Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #11  
Alt 29.08.2018, 18:36
Klas Klas ist offline
 
Beiträge: 86
Standard AW: Wahrnehmung

Hallo Judith
Du sagst 90% der LH und 90% RH haben eine relativ stabile Blickrichtung die sie bevorzugen. Das ist doch Super, woher hast du die Zahlen?
Wenn man anhand der Augenbewegungen die Händigkeit festellen kann, dann ist eine Trefferquote von 90% doch Super.
Technische Lösungen sind dann doch relativ günstig umzusetzen.

Zitat:
Die motorische Dominanz (Händigkeit) ist zwar Folge der Hemisphärendominanz, aber das heißt nicht, dass alles andere auch auf einer Seite liegen muss (gekreuzte Lateralität)
Ja, ich bin auch Kreuzdominant, mein rechtes Auge ist das dominante, das ändert bei mir aber nichts an der Blickrichtung bzw Wahrnehmung. Ich kenne noch zwei weitere Menschen bei denen das so ist.
Ich meine eigentlich auch nicht nur die Blickrichtung sondern auch die Wahrnehmung das Empfinden wie ich das Bild sehe. Ändere ich bewußt meine Blickrichtung dann verändert sich die Wahrnehmung aber nicht.
Was die Motorik angeht, so ist es doch das die Bewegung von den Augen ausgeht.
Bevor ich nach etwas greife, meine Hände bewege, bewege ich meine Augen.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #12  
Alt 30.08.2018, 08:34
Judith Bremer Judith Bremer ist offline
 
Beiträge: 173
Standard AW: Wahrnehmung

Hallo Klaas,

die 90% Regel bezüglich der Blickrichtung habe ich vor Jahren einmal gelesen und mir ärgerlicherweise die Quelle nicht bemerkt.

In dem Buch „Das linkshändige Kind in der Grundschule“ (Sattler) steht auf Seite 41:
„... Die bei linkshändigen Kindern auftretende Spiegelschrift hängt vielmehr mit der anders herum verlaufenden Blickbewegung bei Linkshändern – von rechts nach links – zusammen und mit deren größeren Fähigkeit der Raumwahrnehmung.“

In ihrem Buch „Links und rechts in der Wahrnehmung des Menschen“ geht sie ausführlich auf dieses Thema ein.

Jedoch kann ich in meiner täglichen Arbeit die 90 % Regel bestätigen. Ich gebe der Testperson verschieden Bilder und lasse mit das Bild genau beschreiben. Auch arbeite ich gerne mit sogenannten Kippbildern.

Zitat Klaas:
„Wenn man anhand der Augenbewegungen die Händigkeit feststellen kann, dann ist eine Trefferquote von 90% doch Super.“

Das sehe ich nicht so!
Es gibt für die Händigkeitstestung keinen einzigen 100% Testitem. Also, es gibt keinen einzigen Bewegungsablauf, der immer von Rechtshändern auf die eine Art und Weise und von Linkshändern auf die andere Art und Weise ausgeführt wird.
Natürlich gibt es sehr starke Items (90%), aber wenn ich in einer Testung lediglich drei Bewegungsabläufe mit einer Trefferquote von 90 % auswählen würde und danach behaupten würde, ich wüsste, wie diese Person händig sei, wäre ich ein Scharlatan.

Damit meine ich: Vorsicht bei einer vorschnellen Händigkeitsbestimmung.

Erwachsene, die sich mit diesem Thema auseinander setzten, können oftmals durch Selbstbeobachtung ihre eigene Händigkeit erkennen, aber bitte Vorsicht (bzw. Professionalität) bei dem Versuch die Händigkeit bei anderen zu bestimmen.

Herzliche Grüße
__________________
Judith Bremer Schleswig-Holstein, Kappeln
Diplompädagogin
tel./fax: 04642 - 924843
email: Kontakt@Judith-Bremer.de

www.Judith-Bremer.de


Autorin von: "Einfach links schreiben
"
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #13  
Alt 30.08.2018, 09:08
Detlef Detlef ist offline
 
Beiträge: 731
Standard AW: Wahrnehmung

Zitat:
Zitat von Klas Beitrag anzeigen

Ja, ich bin auch Kreuzdominant, mein rechtes Auge ist das dominante, das ändert bei mir aber nichts an der Blickrichtung bzw Wahrnehmung. Ich kenne noch zwei weitere Menschen bei denen das so ist.
Hallo Klas,

auch ich hab mich jetzt, zunehmend interessiert nach anfänglichem Desinteresse, in diesen Thread reingelesen! Ist schon ein erstaunliches Thema, das vllt. noch mehr über Lh und uLh in der ganzen Bandbreite hergibt!?

Du schreibst vom rechten als Deinem dominanten Auge.
...bei einem unserer Forumtreffen in frühen Jahren wurde eine anwesende Person getestet und die einleitende Anamnese, so wurde uns übrigen gesagt, ergab, das die Testperson Linkshänder/in mit dominantem rechten Auge ist. Die Dominanz wurde damit begründet, das die Person als Kleinkind mal einen Schneeball aufs linke Auge geworfen bekam!

LG, Detlef
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #14  
Alt 30.08.2018, 16:26
Detlef Detlef ist offline
 
Beiträge: 731
Standard AW: Wahrnehmung

Zu dem von heute morgen ist noch zu ergänzen, das wir übrigen Teinhmer des Treffens bei der Anamnese nicht dabei waren, jedoch mit ausdrücklicher Erlaubnis der Testperson bei dem "motorischen" Teil der Testung.

Detlef
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #15  
Alt 01.09.2018, 09:39
Micha.el Micha.el ist offline
 
Beiträge: 1.051
Standard AW: Wahrnehmung

Hallo Detlef,


---ja, --weiß jetzt nicht wie Du das oben gemeint hast, ---ich würde nur die Aussage mit dem Schneeball mal nicht so ernst nehmen. Wenn da keine massiveren Verletzungen entstanden sind, halt ich eine Drehung der Augendominanz auch bei einem Kleinkind in der Folge für sehr (!!!) unwahrscheinlich.
Natürlich, ---"nichts Genaues, weiß man nicht!"
Ich bin, wie öfters erwähnt, auch rechtsäugig geworden und in meinem Alter, mit Kurz- und Altersichtigkeit, dürfte es ein Ding der Unmöglichkeit sein heraus zu finden, ob sich diese Rechtsäugigkeit nur auf bestimmte Distanzen beschränkt. Ich kann allerdings bei dieser sich drehenden Figur aus dem Netz die Drehrichtung bewußt steuern.



http://psychologie-news.stangl.eu/20...ende-taenzerin



Der Test wurde hier schon zig mal gepostet, --verblüffend ist er aber immer noch, ---so man es denn zu beeinflußen vermag, dass sich die Drehrichtung ändern kann.


Gruß Michael
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.09.2018, 09:45
Micha.el Micha.el ist offline
 
Beiträge: 1.051
Standard AW: Wahrnehmung

Nachtrag: Die Aussage unter dem o.g. link, dass diese Wahrnehmungssache nichts mit rechter und linker Hirnhälfte zu tun hat, halte ich nicht nur für sehr gewagt, sondern auch schlichtweg für falsch, ---.m.M..
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #17  
Alt 05.09.2018, 19:23
Klas Klas ist offline
 
Beiträge: 86
Standard AW: Wahrnehmung

Hallo


Zitat:
Zitat von Judith Bremer Beitrag anzeigen
„... Die bei linkshändigen Kindern auftretende Spiegelschrift hängt vielmehr mit der anders herum verlaufenden Blickbewegung bei Linkshändern – von rechts nach links – zusammen und mit deren größeren Fähigkeit der Raumwahrnehmung.“


Wie stark, ist auftretene Spiegelschrift bei Schreibanfängern, ein Zeichen für Linkshändigkeit? Ich habe mal gehört das dieses Phänomen auch häufig bei RH vorkommt.
Wenn ich Bilder, anschaue so nehme ich z.T. auch eine bestimmte Blickrichtung ein, aber kann man damit erklären das ein Bild gespiegelt einen ganz anderen Eindruck hinterlässt? Die Erklärung kommt mir ein wenig "simpel" vor.



Zitat:
Zitat von Judith Bremer Beitrag anzeigen
Vorsicht bei einer vorschnellen Händigkeitsbestimmung.
Ja das finde ich auch. Selbst wenn die Händigkeit eindeutig bestimmt ist, dann sollte das Kind sich selber entscheiden dürfen. Kinder zu einer Händigkeit "zwingen" würde ich nicht befürworten.
Zitat:
Zitat von Judith Bremer Beitrag anzeigen
...aber bitte Vorsicht (bzw. Professionalität) bei dem Versuch die Händigkeit bei anderen zu bestimmen.
finde ich auch, man kann Interesse für das Thema erwecken und von eigenen Erfahrungen erzählen.



@Detlef

Meine Kreuzdominz habe ich schon seid meiner Kindheit das erkenne ich ganz deutlich auf alten Fotos. Es ist auch nichts ungewöhnliches Kreuzdominant zu sein. Das ist ganz natürlich und es kommt bei viele Menschen vor (RH und LH).
An der unterschiedlichen Wahrnehmung, die ich hier meine, (Beispielbild) ändert das wenig.
@Michael
Zitat:
Ich bin, wie öfters erwähnt, auch rechtsäugig geworden und in meinem Alter, mit Kurz- und Altersichtigkeit, dürfte es ein Ding der Unmöglichkeit sein heraus zu finden, ob sich diese Rechtsäugigkeit nur auf bestimmte Distanzen beschränkt.
um die Augendominanz heraus zu finden musst du nicht unbeding scharf sehen. Hast du es schon mal mit einem Blatt Papier ausprobiert, welches ein kleines Loch hat durch das man schaut?
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #18  
Alt 05.09.2018, 20:15
Marlis Marlis ist offline
 
Beiträge: 79
Standard AW: Wahrnehmung

Zitat:
Zitat von Klas Beitrag anzeigen
Wie stark, ist auftretene Spiegelschrift bei Schreibanfängern, ein Zeichen für Linkshändigkeit? Ich habe mal gehört das dieses Phänomen auch häufig bei RH vorkommt.

Meine Kreuzdominz habe ich schon seid meiner Kindheit das erkenne ich ganz deutlich auf alten Fotos. Es ist auch nichts ungewöhnliches Kreuzdominant zu sein. Das ist ganz natürlich und es kommt bei viele Menschen vor (RH und LH).

um die Augendominanz heraus zu finden musst du nicht unbeding scharf sehen. Hast du es schon mal mit einem Blatt Papier ausprobiert, welches ein kleines Loch hat durch das man schaut?
Hallo,

ich hab ja sowohl ein LH Kind als auch RH Kind. Meine Grosse, die RH, war immer die mit vielen Koordinations-Konzentrations-Problemen, ganz bescheidene Motorik, sie hat wirklich extrem viel gespiegelt, am liebsten das "s" bei ihrem Vornamen, erster Buchstabe.
Mein LH Kind hatte da viel weniger Probleme mit, ab und an mal die 5 oder 6 verdreht, aber im Vergleich zur Grossen nicht der Rede wert, verging auch sehr schnell bei ihr.
Sind aber wie schon erwähnt nur eigene Erfahrungswerte, keine Verallgemeinerung, war vielleicht einfach nur Zufall

Mein LH Kind ist auch linksäugig, beim Fuss ist es da schon weniger sicher. Zur Zeit versuchen wir uns im Tennis. Leider wenig Erfolg. Ich denke, wie immer fehlt ihr links noch die Kraft, weshalb sie den Tennisschläger auch oft mit beiden Händen hält. Aufschlag, kein Richtiger, nur so wie beim Federball, von unten, hält sie den Schläger immer rechts, manchmal wechselt sie dann zu links, aber nicht oft genug. Sie lässt sich da von mir schlecht überzeugen. Jetzt vor kurzem konnte sie mal Tischtennis probieren, schon nach wenigen Minuten konnte ich beobachten (hat mit Papa gespielt), das sie immer mehr links nimmt, sogar beim Aufschlag ab und an. Nach einer 1/4 Std. hat sie fast nur noch links gespielt. Wie gesagt, ich gehe davon aus, einfach weil da der Schläger viel leichter ist.

LG, Marlis
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #19  
Alt 06.09.2018, 07:40
Tim Tim ist offline
 
Beiträge: 148
Standard AW: Wahrnehmung

Zitat:
Zitat von Sabine Beitrag anzeigen
... Dein Wikipedia-Link bestätigt meine Annahme, dass "Bild 2" das Original abbildet (Fenster links, Magd rechts).
"Bild 1" wäre danach die Spiegelung (Fenster rechts, Magd links) ...
Zitat:
Zitat von Klas Beitrag anzeigen
... das erste Bild ist das von mir gespiegelte Bild
Tja, Ihr habt recht. Geht ja im Thread um Wahrnehmung, wollte wohl mal testen, ob auch alle aufpassen. !-)
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenhang zwischen Händigkeit und auditiver Wahrnehmung ? Rikka Allgemeines zur Linkshändigkeit 8 13.06.2017 21:48
Dominante Hand beeinflusst Wahrnehmung Bernd Veranstaltungen /Presse / Medien / Forschung 8 11.02.2010 21:45
Förderung der räumlichen Wahrnehmung? Steffi linkshändige Kinder 10 19.10.2009 17:14
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Händigkeit und auditiver Wahrnehmung? Mila Allgemeines zur Linkshändigkeit 18 08.08.2008 18:43
Links und Rechts in der Wahrnehmung des Menschen BärbeI Allgemeines zur Linkshändigkeit 1 09.04.2007 21:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:37 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits