Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #11  
Alt 13.11.2017, 09:06
Micha.el Micha.el ist offline
 
Beiträge: 813
Standard AW: Sich für eine Schrift entscheiden?

Hey-moin Rikka,

zu zeigst Kreativität, wow...

wirklich, ohne mir etwas darauf einzubilden, habe ich auch nie versucht meine Ex-RH-Schrift zu kopieren. Nach der anfänglichen, mehrmonatigen Krakelphase entwickelte sich eine tatsächlich völlig andere (teil-) gebndene Schrift, die mir auch heute noch (nach ca. 8J ahren) täglich immer besser gefällt.
Es ist wirklich komisch, mit dem besseren Gefallen an meiner Schrift geht auch eine mir besser gefallende, eigene Persönlichkeit einher, ----tatsächlich einigermaßen synchron.

@ Christiane: Ich habe auch mit Kreuzworträtseln Anno Domini 2009 LH begonnen. Von reichlich erfahrener Seite wurde mir angeraten dies eher zu unterlassen. Da ich ein notorischer Dickkopf bin (oder war), konnte ich es dennoch nicht lassen. Nach ein paar Jahren RS verstand ich dann warum K.-Rätsel doch nicht der "wahre Jakop" für's LH-Schreiben lernen sind:

-----Ääääh, -----sie sind das diametral völlige Gegenteil von Nachspurübungen!!!!----------Fordern extrem die linke Hemissphäre und die soll doch jetzt eher relaxen....

----Soll eine kl. Tipp sein.

Gruß Michael
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #12  
Alt 13.11.2017, 21:21
Samuel167 Samuel167 ist offline
 
Beiträge: 50
Standard AW: Sich für eine Schrift entscheiden?

Sich für eine Schrift entscheiden?

Ich würde sagen: Ein klares JEIN.

Druckschrift …
… halte ich auf jeden Fall für sinnvoll und ich denke, dass man sie als eigenständige Schrift neben einer (mehr oder weniger) verbundenen Schreibschrift auf jeden Fall üben und beherrschen sollte.
Zum einen, weil man sie in bestimmten Alltagssituationen manchmal benötigt, z. B. wenn es darum geht, Vordrucke oder Fragebögen per Hand auszufüllen.
(Kreuzworträtsel würde ich zu Beginn der Rückschulung noch nicht machen, sondern mich eher auf die Ausführung der Buchstaben konzentrieren.)
Zum anderen - das ist zumindest meine Erfahrung - weil sich dadurch die Geschicklichkeit der Schreibhand und das Gefühl für die Struktur der Buchstaben auf jeden Fall verbessern werden.

Ob es Sinn macht, drei verschiedene Schreibschriften einzuüben, da habe ich so meine Zweifel. Ich würde hier eher ein bisschen rumexperimentieren und dann gezielt mit dem Üben beginnen, wenn man in etwa weiß, wo die Reise schriftmäßig hingehen soll. Ich denke, dass es ausreichen sollte, eine verbundene Schreibschrift zu beherrschen, die meistens ohnehin eine Mischung mehrerer Schriftarten ist.

Meine jetzige Schreibschrift ist eine Mischung aus lateinischer Ausgangsschrift, Druckschrift (vor allem Großbuchstaben am Wortanfang) plus ein paar Elementen der vereinfachten Ausgangsschrift.

Bei den Buchstaben g, j, und y habe ich mich irgendwann entschlossen, die Schlaufe unten bleiben zu lassen und diese Buchstaben – wie in Druckschrift – unten einfach mit einem Haken zu beenden. Es gibt nach diesen Buchstaben bei mir im Anschluss keine Anbindung, sondern ich nutze die Gelegenheit zum Nachrutschen, was man im Verlauf des Schreibens ohnehin irgendwann tun muss.

Saludos!
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #13  
Alt 14.11.2017, 06:52
Danny Danny ist offline
 
Beiträge: 8
Standard AW: Sich für eine Schrift entscheiden?

Samuel,
so, wie Du es beschreibst, ist meine RH Handschrift.
Mit links schreibe ich komplett unverbunden, aber das kann sich ja ändern, wenn ich demnächst mit Buch übe.

Mich stört halt, dass meine LH Schrift so ungeübt aussieht und sehr langsam geht, aber da braucht man wohl Geduld.

Malen mit links geht deutlich besser (Ölkreiden, Marker).
Wahrscheinlich, weil man da offener rangeht und nicht so exakte Erwartungen hat (also, ich zumindest).

LG Danny
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #14  
Alt 14.11.2017, 12:46
Rikka Rikka ist offline
 
Beiträge: 503
Standard AW: Sich für eine Schrift entscheiden?

Moin Micha.el,
na ja, ich experimentiere gern. Gerade schreibe ich viel Spiegelschrift, habe auch angefangen, Spiegelschrift als Druckschrift zu schreiben, die ich etwas leichter lesen kann. Schreibschrift kann anstrengend zu lesen sein und es frustriert mich, dass ich zwar flüssig schreiben kann, mich aber mit dem Blatt vor den Spiegel stellen muss, wenn ich es ebenso flüssig lesen will. Auf der anderen Seite bringt mich psychisch nichts so voran wie ein wenig Spiegelschrift. Es ist, als würde im Kopf wirklich etwas "knirsch" machen und auf einmal sprudeln die Erkenntnisse. Komisch. Am Anfang habe ich etwas Spielgelschrift geschrieben, weil es mich fasziniert hat, es dann aber schnell sein lassen, weil ich gelesen habe, dass die meisten es sowieso nach einer Weile aufgeben. Jetzt bin ich wieder bei der Spiegelschrift und sie hilft mir. Es frustriert nur etwas, dass ich sie zwar lesen kann, aber nicht flüssig.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #15  
Alt 15.11.2017, 07:44
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 440
Standard AW: Sich für eine Schrift entscheiden?

Also aktuell ist mein Ziel lediglich eine leserliche Schrift (das geht bereits ganz gut) und eine langsame Erhöhung des Schreibtempos. Das hat den ganz einfachen Grund, dass ich jetzt im Studium Mitschriften erstellen muss.
Bisher habe ich Druckschrift geschrieben und gestern dann mal Schreibschrift versucht, weil das Tempo da einfach höher ist. Allerdings habe ich dadurch auch nicht so eine starke Kontrolle über die Buchstabenformen und es sieht noch etwas krakelig aus. Aber ich hoffe drauf, dass die Flüssigkeit des Schreibens dann durch die Übung zunimmt.
Mir hat das Schreiblernheft von Marina Neumann geholfen, weil da Schreibvarianten für Linkshänder gezeigt werden, dass beispielsweise manche kurzen Querstriche von rechts nach links gezogen werden. Da habe ich dann verschiedene Varianten ausprobiert und mich für die Schreibweise entschieden, die mir am besten von der Hand ging. Und diese Buchstaben dann einigemale geübt, bis ich die veränderte Strichführung einigermaßen zuverlässig im Kopf hatte.
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt Gestern, 13:53
Danny Danny ist offline
 
Beiträge: 8
Standard AW: Sich für eine Schrift entscheiden?

Hallo,
kurz auch als Rückmeldung: Ich habe jetzt so eine Unterlage, die hilft mir am meisten.
Bei der Arbeit (wo ich wenig von Hand schreibe) hilft mir v.a., wenn ich mich daran erinnere, die Papiere anders hinzulegen.

Das Heft von Marina Neumann finde ich interessant, aber auch verwirrend:
Manche Querstriche sind von rechts nach links, andere andersrum (vermutlich, damit man Schreibschrift besser verbindend anhängen kann bzw. bei der Höhe da auskommt, wo es weiter geht).

Aber beim großen Schreibschrift-H mit dem rechten Strich anfangen?
Gegen manche Sachen sträubt sich mein Hirn (wenn ich so anfange, lande ich bei Spiegelschrift), während ich es total interessant finde, die Zahl "2" von unten zu schreiben.

Monja hat recht, man muss wieder viel mehr experimentieren.
LG Danny
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie verändert sich die Schrift im Laufe der Rückschulung? Manfred Rückschulung / Umschulung 8 06.10.2017 19:40
Lohnt sich eine Rückschulung wirklich IMMER? LindaE Rückschulung / Umschulung 2 25.07.2011 13:19
welche Problematik bringt eine Umschulung mit sich? Michael S. Rückschulung / Umschulung 3 31.07.2008 17:29
Er kann sich nicht entscheiden... Leticia Links oder Rechts ? 2 16.11.2007 19:33
lohnt sich eine Linkshändermaus? lala Spezielle Produkte für Linkshänder 6 10.07.2006 23:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:25 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits