Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #1  
Alt 06.01.2017, 05:42
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 433
Böse Alles neu lernen nervt...

Mir ist heute was seltsames aufgefallen und es interessiert mich, ob es noch anderen so geht.

Gerade weil ich sooo viel Arbeit und Mühe hineingesteckt habe, es überhaupt zu schaffen, fällt es mir manchmal schwer nicht mehr mit rechts zu Schreiben. Und nein, fühlt sich nicht gut an, die Schrift war auch nicht besonders toll. Aber es hat mich so viel Aufwand und Training gekostet...

Und so nervt es mich furchtbar, mit links noch einmal Anfänger zu sein. Und Geduld zu haben, der Schrift Zeit zur Entwicklung zu lassen. Um ein Bild zu gebrauchen: Ich würd gern am Pflänzchen ziehen, damit es schneller wächst...

Ich weiß, dass sich Geduld auszahlt, denn ich merke ja die Fortschritte. Die Handschrift wird sicherer, oft denke ich nur noch über den Gedanken nach, den ich schriftlich ausdrücken will, sie wird schneller. Und es fühlt sich einfach richtig an mit links.

Inzwischen bin ich jedoch an einem Punkt, dass ich bald mal meine Schreibkompetenz mit links haben will, dass ich das Schreiben einfach tun kann. Beim Hören direkt mitschreiben, wenn ich Gedankenblitze habe sie schnell genug notieren können, damit ich sie anschließend in Ruhe sortieren kann. Mit links Skizzen anfertigen. Gleichungen schreiben. Graphen zeichnen...

Versteht mich nicht falsch, ich bin mir bewusst, dass diese Wünsche nach nur 6 Monaten als Linksschreiber ziemlich absurd sind. Zumal ich ja auch noch damit beschäftigt bin, mich als Linkshänder anzunehmen, nachdem ich so lange hingenommen habe, beidhändig begabter Rechtshänder zu sein...
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #2  
Alt 06.01.2017, 11:27
Jolien Jolien ist offline
 
Beiträge: 363
Standard AW: Alles neu lernen nervt...

Hi Monja,

ich finde es erstaunlich, was du und andere für Ansprüche an ihre Rückschulung stellen. Bei mir hat es nämlich 3 Jahre gedauert, bis meine linkshändige Schriftentwicklung abgeschlossen war. Da ich den Schreibentwicklungsprozess im Alleingang durchgezogen hatte, hatte ich weder Vorbilder noch die Möglichkeit, mich mit anderen Leuten zu vergleichen. Ich wusste überhaupt nicht, wie lange das dauern könnte oder sollte. Ich habe halt einfach weiter geschrieben in der Schule.

Jolien
__________________
Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #3  
Alt 06.01.2017, 12:00
Marina Neumann Marina Neumann ist offline
 
Beiträge: 1.583
Standard AW: Alles neu lernen nervt...

Hallo Monja,
das kleine Pflänzchen, an dem Du herumzerren möchtest, bist Du auch.
Vielleicht hilft es, Dich mal in die Lage dieses kleinen Pflänzchens zu versetzen,
vielleicht kannst Du dann spüren, wie grausam Du zu Dir selbst bist bzw. wie wenig Zeit Du Dir gönnst..
Liebe Grüße von Marina Neumann
__________________
Dipl.-Psych. Marina Neumann
Psychologische Psychotherapeutin
www.linkerhand.de
Beratungsstelle für Linkshänder

Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
und
"Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #4  
Alt 06.01.2017, 12:30
Cathy77 Cathy77 ist offline
 
Beiträge: 79
Standard AW: Alles neu lernen nervt...

Hey du!
Ich kann dich sehr gut verstehen.

Neulich habe ich mich mit jemandem über das Thema unterhalten, der mir spiegelte, wieviel unterdrückte Wut in diesem ganzen Thema bei mir steckt. Das war mir gar nicht so bewusst, ich hab das Rückschulen für mich hauptsächlich als Chance begriffen und dass das für mich gut ist. Aber - ich bin tatsächlich auch extrem wütend - darüber dass man mir das angetan hat, dass ich mich immer falsch gefühlt habe, dass ich jetzt so eine Mühe habe ich selbst zu werden, dass ich bei bestimmten Dingen bei Null anfange... die Liste ist lang. Seit ich das realisiert habe und auch zulasse, geht es mir besser. Ich glaube, wenn ich diese Wut irgendwann loslassen kann, dann macht es mir auch nichts mehr aus, das Pflänzchen in seinem Tempo wachsen zu lassen....
Vielleicht geht es dir da genauso....
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #5  
Alt 06.01.2017, 14:21
Phineas Phineas ist offline
 
Beiträge: 290
Standard AW: Alles neu lernen nervt...

Hi Monja,

ich verstehe natürlich was du meinst, aber die Geschwindigkeit kommt bei mir auch erst noch. Mir ist aufgefallen, je weniger ich über die schrift oder die Geschwindigkeit nachdenke, desto schneller komme ich da voran. Jedes Mal auf der Arbeit sieht meine Schrift viel bemühter aus, eben weil ich zu viel Anstrengung noch rein bringe. Ergo: auch bei mir dauert das noch seine Zeit.

Ich schaue gar nicht mehr so sehr darauf, dass ich die Schrift erst noch neu lernen muss. Ich konzentriere mich mehr auf das gute Gefühl beim linkshändigen Schreiben. Das ist es, was mich stets sehr beruhigt und weswegen ich mir die Zeit gebe, weil ich so weiß: ja, links ist einfach der richtige Weg! Mit rechts spürte ich nie Entspannung beim Schreiben, nur Arbeit und Anstrengung.

liebe Grüße

Phineas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.01.2017, 20:23
Klas Klas ist offline
 
Beiträge: 33
Standard AW: Alles neu lernen nervt...

Hi Monja,
Ich bin mir noch nicht sicher ob ich mich Rückschule.
Ich kann für mich aber feststellen das dort etwas ist, was einem so ein flow Gefühl gibt.
Ich habe früher gerne viel gezeichnet und gemalt das konnte ich ziemlich gut.
Früher habe ich mit links gezeichnet und mit rechts geschrieben.
Irgendwann habe ich dann von links auf rechts gewechselt. Die Feinmotorik war durch das ständige schreiben mit Rechts auf der rechten Seite einfach besser als Links. Wenn ich mit Pinseln gearbeitet habe dann hatte ich das noch lange Zeit mit Links gemacht.
In letzter Zeit habe ich ab und zu Spiegelverkehrt mit Links zu schreiben begonnen. Auch das Zeichnen bin ich wieder angefangen mit Links.
Die ersten Bilder waren ohne abzusetzen einfach den Sift zu führen und die Bögen, Zacken zu zeichnen die einem Spaß machen. Alles schön langsam.
Später bin ich dann mit, ich nenne Sie Kritzelbilder angefangen. Ach sehr Spannend. Also wie soll ich das Beschreiben ? Mit dem Bleistift kritzele ich auf dem Papier, und übe unterschiedlichen Druck aus, je nachdem was ich betonen möchte. Ich habe mir das einfach selber ausgedacht und es tut mir gut.
Ich mache mir da aber keinen Stress. Auch wenn ich vieleicht mal eine Woche nichts mache so merke ich doch das sich die Feinmotorik von ganz alleine verbessert hat.
Es reicht schon aus das ich mich mit dem Thema im Gedanken beschäftige.
Hört sich vieleicht komisch an.
Beim Zeichnen mit links ist ja auch so einiges gespiegelt, irgendwie Bildaufbau...
In Spiegelrichtig zu schreiben möchte ich im Moment noch nicht.
Das macht mich ein wenig gaga habe ich gemerkt, ich bekomme Zahlendreher bei der Arbeit.
Aber ich kann sagen das dadurch, das ich links Spiegelverkehrt schreibe, mein schreiben mit Rechts sich verändert. Das läuft jetzt irgendwie flüssiger, nicht so viele Stops.
Was sich auch quasi Automatisch verändert hat, ohne viel zu üben ist das es mir jetzt leicht fällt Spiegelrichtig mit Links zu schreiben. Ich meine damit das ich nicht wußte wie ich die Buchstaben richtigherum schreiben sollte.
Ich übe das eigentlich nicht, es ist eher so ein Nachschauen was sich getan hat, wie ich mich entwickle einfach aus neugier.
Was ich gerne mache, einfach zur Entspannung, ist das ich mit einem Stift oder einfach nur Freihand ein Spiegelverkehrtes L(Kleinbuchstabe Schreibschrift) zeichne.
Also, linke Hand-unten rechts Anfangen-Schlaufe-und wenn ich unten Links angekommen bin-einen Bogen über die Schlaufe-damit ich unten Rechts von vorne beginne.
Das fühlt sich für mich ziemlich cool an, besonders gut wenn ich es ganz langsam mache.
Als ich das das erstemal gemacht habe war ich ziemlich erschrocken im positiven Sinne. Meine Kiefermuskulatur hatte sich wunderbar Entspannt.
Ich habe früher immer die Zähne zusammengebissen.
Das ist heute so gut wie weg.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #7  
Alt 06.01.2017, 21:57
Leslie Leslie ist offline
 
Beiträge: 265
Standard AW: Alles neu lernen nervt...

Ich fürchte, ich bin wenig hilfreich - aber ich fürchte auch, dass Geduld da einfach die einzige Lösung ist

Ich mache ja gerade "just for fun" einen Schreibschriftlehrgang, der eigentlich sowohl für Links- als auch für Rechtshänder gedacht ist, indem ich ihn mit links durcharbeite. Dabei hab´ ich auch schon einige "Fallen" festgestellt, die das Teil für Linkshänder bereithält (Buchstaben sind z. B. alle nach rechts geneigt).
Ich bin da trotzdem sehr ehrgeizig und will das Buch vor Ferienende durchhaben - aber ich merke auch, dass es das nicht bringt, wenn man´s hopplahopp macht... Die Finger müssen hinterherkommen
Ich habe zwar schon immer mal mit links und mal mit rechts geschrieben, ich hab´ diesen Schreibschriftkurs jetzt ganz bewusst gemacht, um mich nochmal in die Schreibabläufe einzufühlen und eben auch meinen Linkshändern Hilfe geben zu können (die dann hoffentlich bald in Form des Schreibschriftlehrgangs von Marina Neumann kommt ) - aber das braucht eben alles seine Zeit... dann lieber eine Seite doppelt und dreifach schreiben, als einfach so drüberzuholpern...
Wenn´s eh schon so lange gedauert hat, bis Du zu Deiner Händigkeit zurückgefunden hast - kommt´s auf die paar Tage auch nicht mehr an

LG und weiterhin viel Erfolg
Leslie
__________________
Nobody´s perfect. But being a both-handed lesbian is as close as you can get! Be what you are!
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #8  
Alt 07.01.2017, 01:26
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 433
Standard AW: Alles neu lernen nervt...

Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

Wenn ich so drüber nachdenke, empfinde ich mich wegen meiner derzeitigen Einschränkung beim Schreiben eher ein bisschen hilflos. Und das macht mich dann wiederum wütend.

Es kommt dazu, dass ich grad sehr heiser bin und somit auch meine verbalen Kommunikationsmöglichkeiten derzeit eingeschränkt sind. So ist eine gewisse "Grundgenervtheit" vorhanden.
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alles rund um die Linkshändergitarre Jolien Musik und Musikinstrumente für Linkshänder 26 26.12.2016 10:09
Wie alles war! KarinaH Allgemeines zur Linkshändigkeit 7 01.11.2010 10:55
Unwissenheit nervt! AliBaba Rückschulung / Umschulung 4 03.05.2004 15:52
alles mit Links Risotta M. Links oder Rechts ? 5 15.03.2004 11:37
Alles halb so wild Karoline Allgemeines zur Linkshändigkeit 9 20.01.2002 18:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits