Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #1  
Alt 14.01.2017, 21:03
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 448
Ausrufezeichen Rückschulungsnebenwirkungen?

Hallo Ihr Lieben!
Also, von Haus aus bin ich mit etwas feineren Sinneszellen ausgestattet. An der UNI damals ist das sogar schon aufgefallen, weil ich in einem Physiologie-Versuch Berührungsreize feiner differenzieren konnte, als meine Mitstudenten. Und der Prof das ganze extra nochmal nachgeprüft hat, weil er zunächst von einem Messfehler ausging.

Bisher konnte ich das einigermaßen gut ausgleichen. Bei Kunst ist es ja beispielsweise auch ganz schön Farben intensiver und vielfältiger wahrnehmen zu können.

Aber seit ich jetzt länger (gut 6 Monate) mit links schreibe, wird es langsam echt lästig! Ich hab den Eindruck, der vielbeschworene umschulungsbedingte "Knoten im Kopf" hat bei mir auch als Filter gegenüber Umweltreizen gewirkt. Und je länger ich mit links schreibe, desto häufiger sind mir Farben (z.B. beim Film schauen) zu bunt und grell, Geräusche zu lästig etc. Das nervt grad wirklich kollossal!

Als kleinen Test hab ich letztens mal eine Seite rechts geschrieben - gleich wurden die Farben etwas unaufdringlicher. Dann wieder eine Seite links - Farbalarm.

Jetzt bin ich grad ziemlich ratlos, wie ich mit dem Ganzen umgehe, ob ich die einzige bin, die in der Rückschulung das Phänomen der erhöhten Reizempfindlichkeit hat. Und natürlich frag ich mich, ob das ein durch die Umstellung verursachtes vorübergehendes Phänomen ist. Oder ob diese reizvolle Umweltwahrnehmung bei mir schon früher so gewesen wäre, hätte ich immer schon mit links geschrieben.

Hat da irgendjemand hier im Forum Erfahrungen oder kennt jemand, der sich auskennt?
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #2  
Alt 15.01.2017, 19:58
Sara Sara ist offline
 
Beiträge: 67
Standard AW: Rückschulungsnebenwirkungen?

Zitat:
Zitat von Monja Beitrag anzeigen

Hat da irgendjemand hier im Forum Erfahrungen
Ich kann nur erklären, dass ich Farben anders wahrnehme. Z.B. fließt bei mir direkt vor dem Haus die Donau entlang. Wenn jetzt die Sonne unter geht und das Licht sich darin spiegelt, erkenne ich wunderschöne verschiedene Blautöne. Ein Ton ist Saphirblau, ich meine so schöne Spiegelungen noch nie gesehen zu haben.

Das das Nervensystem etwas hypersensibel ist kann ich so nicht direkt bestätigen, ich habe eher den Eindruck als ob ich auf Menschen anders reagiere. Also schützende Grenzen eher erkenne für mich. Mit den Tönen ist es so, dass ich z.B. nur gerne mit dem linken Ohr telefoniere, das mache ich seit es ein Telefon gibt. Jetzt ist das für mich eine Herausforderung, da ich mit links schreibe und dann den Hörer in die andere Hand nehmen muss. Oft überkreuze ich jetzt die rechte Hand indem ich den Hörer ans linke Ohr halte. Das ist etwas kompliziert. Es gibt keine Einschränkung im hören, aber links ist es klarer.

Vielleicht hilft dir das ein bisschen weiter.

LG Sara
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #3  
Alt 16.01.2017, 18:07
ViktorS ViktorS ist offline
 
Beiträge: 75
Standard AW: Rückschulungsnebenwirkungen?

Hallo monja,
bei mir ist es so, dass sich an der Wahrnehmung auch was verändert hat. Aber eher in Bezug auf Menschen, dass ich diese besser wahrnehmen kann.
Es könnte helfen zu meditieren, wenn dir das liegt. Ich habe schon vor der rückschulung eine einfach achtsamkeitsübung gemacht. Stufen: Atem zählen. Atem beobachten. Gedanken und Gefühl beobachten und ziehen lassen.
Vielleicht hilft dir das weiter.... LG Víctor
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #4  
Alt 16.01.2017, 21:47
Edgar Edgar ist offline
 
Beiträge: 25
Frage AW: Rückschulungsnebenwirkungen?

Hallo Monja,

Noch bevor ich mit der Rückschulung habe ich Rückmeldung erhalten aus meinem Umfeld, dass ich so ganz anders wirke: gelassener mehr in mir ruhend, weniger ungezielte Bewegungen..
In meinen jungen Jahren habe ich Discobesuche gemieden wegen der Lautstärke und den zugequalmten Räumlichkeiten..

In der Zeit vor Beginn der Rückschulung war ich mit meiner Mutter in einer Musicalvorstellung. Meine Mutter hat es sehr genossen und schwärmt immer noch davon. Für mich war es einfach nur schrecklich, nicht weil ich die Musik nicht mochte, sondern es war für mich viel zu laut (was es objektiv nur wahrlich nicht zutraf) und das Bühnenlicht wa ebenso grausam. Ich war öfters in irgendwelchen Vorstellungen aber nie habe ich mich so danach gesehnt, dass die Vorstellung zu Ende war. Meine Mutter habe ich nicht davon erzählt....

Für mich liegt es nahe, dass es mit ULH zu tun hat. Ich könnte mir vorstellen, dass dies mit dem Funktionieren des Nervensystems zusammenhängen könnte und so bliebt. Allerdings halte ich es ebenfalls für möglich, dass irgendwann eine Art von Gewöhnung oder ein selektives Ausblenden auftritt. Oder hoffe das es eintritt.

Viele Grüße
Edgar
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #5  
Alt 17.01.2017, 13:42
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 448
Standard AW: Rückschulungsnebenwirkungen?

Lieben Dank für Eure Rückmeldungen!
Hmm, meditieren also Achtsamkeitsübung wäre wohl mal einen Versuch wert.
Bei ist grad alles so ein bisschen am umsortieren hab ich den Eindruck...
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.01.2017, 03:19
ViktorS ViktorS ist offline
 
Beiträge: 75
Standard AW: Rückschulungsnebenwirkungen?

Hi Monja, das kenne ich irgendwie wobei ich nicht genau weiß, wie es bei dir jetzt ist. Ich hatte so phasen, wo sich bei mir tatsächlich etwas sortiert hat. Vereinfacht hat es sich so angefühlt, als würde das hirn irgendwelche Areale kopieren. Vielleicht wie eine Festplatte, die Daten von einer partition auf die andere spielt und irgendwelche Bilder fegen dabei durchs Bewusstsein...das war natürlich nur in ruhephasen. Aber hat sich ziemlich merkwürdig angefühlt.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:47 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits