Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #1  
Alt 09.12.2017, 23:59
Rikka Rikka ist offline
 
Beiträge: 607
Standard Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Moin Forum,
ich habe nie gedacht, dass ich zum Thema Kinder mal was schreiben/ fragen würde, aber man soll ja nie "nie" sagen. Leider kann ich nicht allzu viele Angaben machen, da ich das Kind selbst praktisch nicht kenne. Es geht um die Tochter einer Bekannten (getrennt lebend, der Vater kümmert sich nicht um die Kinder, was zu zusätzlichen Problemen führt). Die Mutter erwägt einen Besuch bei einer Linkshänderberaterin. Die Tochter, um die es geht hat ADHS (wie der Bruder der Mutter und die Mutter selbst wahrscheinlich auch, entsprechend einer Reaktion auf ein Medikament, also echte ADHS), Dyskalkulie, Legasthenie, außerdem ist sie (Alter 9 Jahre) relativ störrisch. Früher hat sie viel mit Links gemalt, dass aber plötzlich eingestellt (ich vermute, im Kindergarten/ Vorschule, aber daran kann die Mutter sich nicht mehr erinnern). Das Standbein beim Rollschuhlaufen (Figuren) ist eindeutig das rechte, auf dem linken wird gewackelt und Figuren klappen nicht oder nur mit sehr viel mehr Anstrengung. Noch ist die Mutter nicht vollkommen überzeugt (Linkshänder sind ihr in der Familie nicht bekannt)... Wie ist die Prognose von Dyskalkulie/ Legasthenie in Bezug auf Händigkeit? Es scheint mir ja so, als wenn das Kind Linkshänderin sein könnte (ulkigerweise hat sie den neuen Freund ihrer Mutter, den sie sehr schätzt, als erstes nach seiner Händigkeit gefragt!). Hat jemand Argumente/ Prognosen für mich? Ich habe ja nur meine eigene Erfahrung.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #2  
Alt 10.12.2017, 08:54
Detlef Detlef ist offline
 
Beiträge: 736
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Hallo und guten Morgen Rikka,

zu Legasthenie/Dyskalkulie kann ich nichts besteuern (außer vllt. Ansichten oder Gedanken).

Ich bin ein recht unsicherer Inliner- sowie Schlittschuhläufer und hab vor Jahren mal festgestellt, dass das daran liegt, das ich mit dem rechten Fuß geradeaus laufe, während der linke Fuß nach innen zieht. Heraus kommt dann ein unsicherer Lauf mit Sturzgefahr!
So, ich glaube, das linksseitige Nach innen Ziehen ist ne emotionale Angelegenheit, also irgendwas unverarbeitetes!! Den gleichen Gedanken hätte ich (evtl.) bei der Kleinen. Vielleicht steht sie daher lins eher wackelig!?

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #3  
Alt 10.12.2017, 10:57
Marlis Marlis ist gerade online
 
Beiträge: 81
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Hallo Rikka,

also bezüglich Standbein, bzw. allgemein Beine, Füsse, die sind jetzt meiner Erfahrung nach am wenigstens aussagekräftig was die Händigkeit betrifft. Denn meist ist da ein "Vertauschen" nicht so dramatisch bzw. hat nicht sonderliche Auswirkungen. Aber jetzt nur meine Leienmeinung. Gibt ja echt mega viele Fussballer die beidfüssig unterwegs sind, aber wenn sie schon eine zeitlang mit links (Hand) agiert hat, ist das dann schon eindeutiger.

Ich hatte übrigens zu Beginn immer Rollstuhl gelesen, lol, wusste gar nicht, dass Rollschuhfahren wieder "in" ist, meine Mädels fahren nur Inliner und Schlittschuh. Ich schäme mich gerade in Grund und Boden, weil ich bis jetzt noch immer nicht die Bremse bei meiner Kleinen, LH, umgerüstet habe, total easy, habs aber irgendwie vergessen Sie fährt sehr gut, an @Detlef, man schuppst doch mehr oder weniger mit beiden Beinen an, zumindest hab ich das Gefühl, lediglich beim Anfahren verwendet man das kräftigere Bein, bei mir rechts, aber ansonsten machen doch die beide Füsse genau dasgleiche? oder hab ich da einen Denkfehler?
Aber mehr als ein bisschen hüpfen oder so, können meine Kinder nicht, ist nur Freizeitsport für sie, also Figuren gar nicht.

Vielleicht noch kurz was zum ADHS, weiss jetzt gar nicht ob ich das richtig verstanden habe, also das Mâdel ist schon medikamentös eingestellt?
Ich hab auch ein ADHS Kind, bei mir aber die RH Tochter, da gabs auch nie Zweifel dran, bei ihr ist es sogar eine fast Extrem-RH, hatte ich letzt hier erst einen Artikel von gelesen. Bei ADHS Kindern sind motorische Defiziete leider keine Seltenheit, ebenso wie Lernschwächen, wenns ganz arg ist, kommt noch Stottern oder ähnliches hinzu. Ich weiss, da werden mir vielleicht jetzt einige den Kopf abreissen aber ich finde, da ich es ja jeden Tag selbst miterleben darf, bei ADHS Kinder ist die Händigkeit sicherlich noch das geringste Problem, deine Bekannte hat sicherlich schon ordentlich zu stämmen, gerade wenn sie noch andere Kinder hat. Was macht das Kind denn bis jetzt an Therapien (Ergo, Nachhilfe, .... da kann die Liste ja unendlich lang sein)? Würde sowas auch immer nur gemeinsam mit den (Förder-)Lehrern und vor allem Ärzte besprechen. Sicherlich wäre dann eine Umschulung während der Sommerferien angebrachter, dann hat sie auch noch genügend Zeit, das Kind zu überzeugen, gerade, wenn du sagst ein bisschen störrisch, da ist es ja meist mit 3, 4 Gesprächen innerhalb weniger Wochen nicht getan, das muss dann meist erst "reifen", zumindest meine Erfahrung mit sturen Kinder, hier aber das LH-Kind (und ich selber *rotwerd*)

LG, Marlis
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #4  
Alt 10.12.2017, 11:01
Marlis Marlis ist gerade online
 
Beiträge: 81
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

ach so, nochmal zum Standbein, also meine LH Tochter fährt leidenschaftlich gern Trettroller, und seitdem sie das rechte Bein aufs Trittbrett stellt und mit links anschuppst, ist sie endlich nicht mehr so kamikazemässig unterwegs, also viel weniger wackelig als vorher, ist das denn jetzt korrektdenke schon oder?
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #5  
Alt 10.12.2017, 13:31
Detlef Detlef ist offline
 
Beiträge: 736
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Hi Marlis,

ich hab grad versucht, mir bildlich vorzustellen, mit welchem Bein ich starte und ich glaube: Links= Standbein. Du schiebst ja die Beine dann jeweils diagonal nach vorne. Das mache ich auch so, nur das dann eben bei mir das linke Bein im Auslauf nach innen zieht, während das andere Bein den Diagonalschritt durchzieht.

LG
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.12.2017, 18:08
Leslie Leslie ist offline
 
Beiträge: 389
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Ich kann nur was zur Legasthenie/Dyskalkulie beisteuern...

Ich hab´ in meiner Klasse mehrere Kinder mit Legasthenie (die bekommen dann in Rechtschreiben keine Note), und ich hab´ welche mit Dyskalkulie (die müssen paradoxerweise eine Note bekommen...) - und dann hab´ ich eine, die hat beides. Laut meiner Schulleiterin gilt das, wenn man es in Kombi hat, als Lernbehinderung. Will heißen, entweder hat man die eine oder die andere Schwäche; hat man beide, gilt man als lernbehindert.
Wusste ich bis dato auch noch nicht... und ich weiß auch nicht, was ich davon halten soll...

LG Leslie
__________________
Nobody´s perfect. But being a both-handed lesbian is as close as you can get! Be what you are!
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #7  
Alt 10.12.2017, 21:54
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 297
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Zum Zusammenhang von LRS bzw. Dyskalkulie und Linkshändigkeit - Der Händigkeitsberater Frank Steinkopf hat seine Linkshänderberatung genau darauf aufgebaut. Als ich persönlich mit ihm gesprochen habe, erzählt er, dass er während seiner Tätigkeit als Lerntherapeut festgestellt hat, dass bei den ganz schweren LRS Fällen meistens die Händigkeit nicht klar war.

In der Praxis zeigt es sich offenbar recht häufig, dass LRS-/Dyskalkulie oder auch AD(H)S-Betroffene umgeschulte LH sind. Mit der Rückschulung kann sich dann auch die Symptomatik verbessern/zurückbilden.

Ich selbst hatte zwar keine Dyskalkulie, aber in der Schule immer total Probleme beim Rechnen, v.a. beim Kopfrechnen, weil ich mir die Zwischenergebnisse schwer merken konnte. Ich habe schon vor Beginn der Rückschulung bemerkt, dass ich viel schneller und leichter rechnen kann, wenn ich mit links schreibe.
Von daher - selbst wenn eine LRS oder Dyskalkulie auch ohne Umschulung bestehen kann - bei Umgeschulten wirkt sich das sicher nochmal deutlich verstärkter aus weil das Hirn einfach nicht optimal arbeiten kann.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #8  
Alt 11.12.2017, 08:14
Rikka Rikka ist offline
 
Beiträge: 607
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Danke, Ihr lieben Leute, dass ist doch schon mal Information, mit der man arbeiten kann. Ich gebe das mal so weiter. Ich hoffe, meine Bekannte entscheidet sich für die Testung und ich hoffe, man kann das Mädchen zeitnah von einer Rückschulung begeistern, wenn sie eine LH sein sollte.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #9  
Alt 11.12.2017, 10:21
Marina Neumann Marina Neumann ist offline
 
Beiträge: 1.745
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Hallo Dori,
ich kann aus meiner Praxis nur bestätigen, dass bei Kindern mit LRS/Dyskalkulie und/oder ADS/ADHS, die ich getestet habe, in den allermeisten Fällen eine unterdrückte Linkshändigkeit vorlag.
Interessant war dann zu sehen, wie sich durch die RS die bestehenden Lernprobleme deutlich verbessert haben bzw. ganz verschwunden sind.
Deshalb ist die RS für Kinder und Jugendliche so wertvoll, egal ob wie alt sie sind.
Liebe Grüße von Marina Neumann
__________________
Dipl.-Psych. Marina Neumann
Psychologische Psychotherapeutin
www.linkerhand.de
Beratungsstelle für Linkshänder

Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
und
"Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #10  
Alt 11.12.2017, 18:05
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 297
Standard AW: Rollschuhfahrende Kinder und Händigkeit

Marina, ich habe auch schon in einer Dyskalkuliegruppe auf Fb Aufklärungsarbeit geleistet. Es haben sich auch ein paar Eltern dafür interessiert weil deren Kindern tatsächlich viel beidhändig hantierten. Leider ist es nur ein Bruchteil, der sich überhaupt für Alternativen zur klassischen Lerntherapie interessiert.

Ich habe sogar in einem Lehrbuch über Lernstörungen (Interventionen bei Lernstörungen, Hogrefe) ein Fallbeispiel gelesen, in dem eine Wahrnehmungsstörung beschrieben wurde - gespickt mit lauter Umschulungssymptomen. Das wurde natürlich nicht erwähnt, sondern nur die klassischen Inverventionen à la Rechentraining etc. vorgeschlagen. Wirklich schade, wenn nur Symptome bekämpft werden.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freie Entscheidung Für Die Kinder Rosanna linkshändige Kinder 1 10.02.2013 16:34
"Spüren" Kinder die Händigkeit ihre Eltern? LindaE Allgemeines zur Linkshändigkeit 2 27.08.2011 12:59
für Kinder: Linkshändertag Judith Bremer Veranstaltungen /Presse / Medien / Forschung 0 08.08.2009 10:03
Rückschulung Kinder ute Rückschulung / Umschulung 1 20.10.2005 20:24
Messer für LH-Kinder Monika Schneider Spezielle Produkte für Linkshänder 9 20.12.2003 12:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:09 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits