Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #1  
Alt 27.06.2004, 19:05
Frank ULH, IRS
 
Beiträge: n/a
Standard War bei Beraterin Ergebniss Umgeschult

Ich war bei einer Linkshändeberaterin nach Sattler Methodik und diese hat herrausgefunden das ich ein Umgeschulter Linkshänder bin.


Auch nach einem Telefonat mit Mathias Wüstenfeld hat sich das für mich noch mehr bestätigt.


Endlich habe ich die Gewissheit, das einige Problem die ich habe oder hatte nicht nur an mir liegen sondern das die Umschulung der Händigkeit einiges dazu beigesteuert hat.


Ich fühle mich total erleichtert und kann nun langsam das Umschulen meiner Hand beginnen.


Ich wollte erst abwarten was die Experten dazu sagen bevor ich auf den Falschen Weg gegengen wäre.


Damit ich das linkshändige auch irgendwann hinbekomme, habe ich mir eine Linkshändergitarre gekauft.

Das Greifen ist sehr schwierig im moment, einzelne Seiten anzuschlagen und einfache Melodien zu spielen klappt aber ganz gut. Ein paar Griffe wie emoll /Dur oder A Moll bzw G klapeen einigermaßen, nur der Barrekram will nicht funzen. Aber das schlagen fühlt sich weitaus bessser an als mit rechts, da ist viel mehr Gefühl und Lust dabei.


Es geht mir hier nicht um das Perfekte Gitarren spielen sondern das soll für mich ein ansporn sein es irgendwann mit links gut Hinzubekommen. Ich hatte mich dazu im Forum auch geäußert nicht auf der Gitarre umzuschulen, habe es mir dan aber doch vorgenommen, da ich fest entschlossen bin, mit links irgendwann flüßig zu schreiben und damit das rechts schreiben aufgeben werde. Wenn ich dan noch rechts Gitarre spiele wir das, wie Mathias und andere erwähnten, Probleme geben.


Ich weiß, das ich nicht gleich schreiben werde nur wenn mir danach ist, erstmal mit Schwungübungen beginnen. Aber meine PC Maus wird immer links bleiben (-:


Ich werde dafür schon einige Zeit brauchen, evtl 2 -3 Jahre vielleicht auch schneller. Z.Zt schreibe ich aber noch mit rechts wenn mehr zu schreiben ist, dafür ist meine Links Schrift einfach noch zu katastrophal.


Ich hoffe nur das ich probleme mit der Umschulung bekommen werde , aber glaube fest daran das mir das Links Schreiben aus einigen Problem helfen wird.


Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder gar das Linkshändig Umschulen abgebrochen??


Gruß


Frank .F



Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #2  
Alt 27.06.2004, 21:41
Katja Allani
 
Beiträge: n/a
Standard Re: War bei Beraterin Ergebniss Umgeschult

Hallo Frank,


viel Kraft, Geduld und Erfolg auf deinem Umschulungsweg. Du scheinst total viel Energie zu haben...

Gruß Katja






Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #3  
Alt 28.06.2004, 15:26
Chrissi Chrissi ist offline
 
Beiträge: 298
Standard Re: War bei Beraterin Ergebniss Umgeschult

>Hallo Frank,

>viel Kraft, Geduld und Erfolg auf deinem Umschulungsweg. Du scheinst total viel Energie zu haben...

>Gruß Katja--------------------------------------------------------------------

Auch möchte Dir viel Kraft und Energie herüberschicken,daß Du dabei bleibst,Dich zurückzuschulen. Chrissi
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #4  
Alt 28.06.2004, 15:34
Andreas (ULH, ELK)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: War bei Beraterin Ergebniss Umgeschult

>Ich war bei einer Linkshändeberaterin nach Sattler Methodik und diese hat herrausgefunden das ich ein Umgeschulter Linkshänder bin.

>Auch nach einem Telefonat mit Mathias Wüstenfeld hat sich das für mich noch mehr bestätigt.

>Endlich habe ich die Gewissheit, das einige Problem die ich habe oder hatte nicht nur an mir liegen sondern das die Umschulung der Händigkeit einiges dazu beigesteuert hat.

>Ich fühle mich total erleichtert und kann nun langsam das Umschulen meiner Hand beginnen.

>Ich wollte erst abwarten was die Experten dazu sagen bevor ich auf den Falschen Weg gegengen wäre.

>Damit ich das linkshändige auch irgendwann hinbekomme, habe ich mir eine Linkshändergitarre gekauft.

>Das Greifen ist sehr schwierig im moment, einzelne Seiten anzuschlagen und einfache Melodien zu spielen klappt aber ganz gut. Ein paar Griffe wie emoll /Dur oder A Moll bzw G klapeen einigermaßen, nur der Barrekram will nicht funzen. Aber das schlagen fühlt sich weitaus bessser an als mit rechts, da ist viel mehr Gefühl und Lust dabei.

>Es geht mir hier nicht um das Perfekte Gitarren spielen sondern das soll für mich ein ansporn sein es irgendwann mit links gut Hinzubekommen. Ich hatte mich dazu im Forum auch geäußert nicht auf der Gitarre umzuschulen, habe es mir dan aber doch vorgenommen, da ich fest entschlossen bin, mit links irgendwann flüßig zu schreiben und damit das rechts schreiben aufgeben werde. Wenn ich dan noch rechts Gitarre spiele wir das, wie Mathias und andere erwähnten, Probleme geben.

>Ich weiß, das ich nicht gleich schreiben werde nur wenn mir danach ist, erstmal mit Schwungübungen beginnen. Aber meine PC Maus wird immer links bleiben (-:

>Ich werde dafür schon einige Zeit brauchen, evtl 2 -3 Jahre vielleicht auch schneller. Z.Zt schreibe ich aber noch mit rechts wenn mehr zu schreiben ist, dafür ist meine Links Schrift einfach noch zu katastrophal.

>Ich hoffe nur das ich probleme mit der Umschulung bekommen werde , aber glaube fest daran das mir das Links Schreiben aus einigen Problem helfen wird.

>Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder gar das Linkshändig Umschulen abgebrochen??

>Gruß

>Frank .F

>


Hallo Frank,


das freut mich für Dich!. Du kannst jetzt wohl einen ganzen Berg Zweifel und Unsicherheit wegkippen!

Ich wusste zwar immer, dass ich umgeschult bin, kam aber nie auf die Idee, dass genau das Ursache für diverse meiner Probleme sein könnte. Mit der Lektüre zum Thema Umschulung fielen dann ganze Vorhangkaskaden. Ausserdem beobachte ich mich nun genauer selbst.


Was mich interessieren würde:

Woher kommt der Zeitraum von 2-3a für die Rückschulung. Ist das ein Ergebnis der Beratung? Welche Faktoren gingen in diese Kalkulation ein?

Für mich klingen 2-3a völlig abschreckend. Was passiert alles in der langen Zeit? Wie geht es mit Privatleben und Beruf weiter?


Gruss

Andreas


Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits