Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #1  
Alt 21.04.2017, 16:04
Willi Willi ist offline
 
Beiträge: 10
Standard Tastatur und Maus, links und rechts

Vor der Rückschulung habe ich als Pseudorechtshänder am PC die Maus rechts benutzt (links ging das gar nicht) und am liebsten mit der Tastatur in der Kommandozeile gearbeitet. Da war die linke schön schnell und die (beidhändige) Arbeitsgeschwindigkeit am PC recht hoch.

Mit der Rückschulung benutzte ich die Maus links - klar, da geht es besser. Jetzt fehlt die Linke aber öfter an der Tastatur, was die Rechte natürlich nicht kompensiert. Die Arbeitsgeschwindigkeit am PC ist merklich geringer als früher, es macht auch weniger Spaß.

Irgendwo im Netz habe ich auch mal gelesen, dass die seltsam anmutende Tastenanordnung (QWERTZU...) daher kommt, dass nicht alle häufig gebrauchten Tasten links sein sollen, da sonst die linke Hand für beidhändiges Tippen zu schnell wäre.

Natürlich lässt sich beidhändig mit >100 Tasten und 10 Fingern viel mehr Information übertragen als mit 2-dimensionalem Mausschubsen und 2-3 Tasten für 2 Finger, es geht halt nichts über eine gute Kommandozeile;-) Aber Maus rechts (ganz ohne ist auch schwierig) funktioniert nicht mehr angenehm.

Wie geht Ihr mit diesem Dilemma um, falls es eines ist?
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #2  
Alt 21.04.2017, 17:37
BarbaraS BarbaraS ist offline
 
Beiträge: 523
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

Moin willi,

erstmal zur Erhellung: die Anordnung der Tasten kommt aus einer Zeit, als eine Tastatur zu einer Schreibmaschine gehörte, also zu einem Schreibgerät, dass von dazu ausgebildeten Menschen mit der nötigen Schnelligkeit bedient wurde, den sog. Stenotypisten (oder eher Stenotypistinnen). Eine Schreibmaschine mitsamt der Tastatur war dazu da, innerhalb kürzester Zeit, eine große Zahl an Anschlägen zu verarbeiten, ca. 200 - 300 Anschläge/Minute. Der findige Kopf der sich die Tastaturbelegung ausgedacht hat, hatte im Sinne, dass die Typenhebel, an denen früher die einzelnen Typen saßen, mit denen die Buchstaben durch das Farbband auf das Papier geschlagen wurden, sich nicht untereinander verhakten. Daher sind die Buchstaben auf der Tastatur so angeordnet, dass die häufigsten Buchstabenkombinationen so geschrieben werden können, dass sich die Typenhebel nicht ins Gehege kommen.

Nur weil du LH bist, brauchst du doch aber nicht zwingend mit links Mauskaspern? Ich arbeite meistens mit rechts (kann meine Maus aber auch an der Maus direkt umstellen) ganz einfach weil ich viel DTP und Foto mache und die wichtigen Shortcuts alle links liegen, da brauch ich die linke Hand eher für die gängigen 2- und 3-Finger Kombis als zum Cursor-Schubsen. Genauso wenn ich viele Daten hin- und herbewege, brauche ich ständig die Shortcuts für Kopieren, Ausschneiden, Einfügen, Speichern - dazu brauch ich eine flotte Linke.

Daher ist die Sache für mich kein Dilemma.

Beste Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #3  
Alt 21.04.2017, 21:14
Samuel167 Samuel167 ist offline
 
Beiträge: 18
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

Hallo,

was die Maus-Bedienung angeht, habe ich diese ebenfalls auf links umgestellt. Hat eine Weile gedauert, aber inzwischen fühle ich mich
ganz wohl damit.

Hinsichtlich der Tastatur-Bedienung müssten Linkshänder doch eigentlich leicht im Vorteil sein, da eine Reihe der am häufigsten gebrauchten Buchstaben doch gerade mit links bedient werden (E, S, R, A, T, D).

Mehr dazu gibt's unter diesem Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Buchstabenh%C3%A4ufigkeit

LG
Samuel
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #4  
Alt 26.04.2017, 11:00
Tjaergon Tjaergon ist offline
 
Beiträge: 23
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

Hallo,

wie schon oben dargelegt, hat die Anordnung der Tasten "technische" Gründe, und eigentlich ging es darum, dass gleichmäßig und NICHT ZU SCHNELL geschrieben wird. Daher auch unterschiedliche Tastenbelegungen für unterschiedliche Länder und Sprachen.

Die Bedienung der Maus hat nach meinen Informationen keine besonders gesundheitsfördernde Wirkung auf die Hand. Die Mikrobewegungen, die Anspannung, die Position sind nicht wirklich gut für Körper, Arm und Hand.

Ich habe (als Rechtshänder) schon vor vielen Jahren gelernt, die Maus auch mit Links zu bedienen, und zwar OHNE die Tasten umzustellen.

Wenn es mal im Arm zieht, dann lege ich die Maus einfach auf die andere Seite. Das gleiche gilt, wenn ich mit Stift schreiben muss, oder das Telefon auf einer bestimmten Seite steht.

Von daher, Abwechslung scheint mir hier angebracht. Und wenn man eine Hand für was bestimmtes braucht (schnell tippen etc.), dann nimmt man die Maus eben in die andere Hand.

Liebe Grüße
Tjaergon
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #5  
Alt 26.04.2017, 13:02
Willi Willi ist offline
 
Beiträge: 10
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

Meine Rückschulungserfahrungen gehen bei allen Tätigkeiten definitiv nicht dahin, dass die linke etwas lernt und die rechte trotzdem geübt bleibt. Die Tätigkeiten werden eher gespiegelt, oft spontan. Mitunter geht es auch eine Weile hin und her, je nach Tagesform.

In Maße aber in dem ich einseitige - bzw. da bei guter Ausführung sowieso der ganze Körper beteiligt ist besser seitenungleiche - Tätigkeiten mit links besser kann, funktioniert es rechts schlechter. Es gibt natürlich pseudobeidhändige Übergangs- bzw. Zwischenphasen, die fühlen sich aber nicht gut an und kosten Energie.

So kann ich rechts noch schreiben, es sträubt sich aber alles dagegen. Genauso kann ich zwar eine Computermaus mit rechts noch bedienen, es fühlt sich aber nicht gut an. Je nach Erfordernis der Anwendung geht das in der Praxis natürlich, aber für die Gesamtarbeitsgeschwindigkeit am PC war möglicherweise ULH ein Optimalzustand, daher das erwähnte Dilemma.

Das ist für mich eine Tatsachenbeschreibung, selbstverständlich kein Argument gegen eine Rückschulung. Die beste Lösung jetzt wäre vermutlich eine komplett gespiegelte Tastatur, nicht nur ein Ziffernblock auf der linken Seite.

Zwei linke Hände müßte man haben ...
Willi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.04.2017, 18:24
Leslie Leslie ist offline
 
Beiträge: 220
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

Willi, meinst Du mit komplett gespiegelter Tastatur, dass auch die Buchstaben alle komplett gespiegelt wären? Da würde ich ja die komplette Vollkrise kriegen, denn ich schreibe seit ca. 25 Jahren quasi blind in ziemlicher Höchstgeschwindigkeit im "herkömmlichen" System - da umzudenken, das wäre tödlich, das kann selbst ich als selbsterklärte Beidhänderin mir überhaupt nicht vorstellen... Den Zahlenblock benutze ich quasi gar nicht, in der Regel arbeite ich mit den Zahlen, die oben auf der Tastatur zu finden sind...
Was die Maus betrifft, ich hab´ mir die, als ich noch einen PC mit Maus hatte, immer auf die linke Seite gepackt - in der Schule liegt sie natürlich grundsätzlich rechts, ich pack´ sie mir dann nach links, und beim nächsten Mal liegt sie erwartungsgemäß wieder rechts
Daheim hab´ ich seit Ewigkeiten nur noch einen Laptop, da ist´s also wurscht
LG Leslie
__________________
Nobody´s perfect. But being a both-handed lesbian is as close as you can get! Be what you are!
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #7  
Alt 26.04.2017, 20:25
Marc-Andre Marc-Andre ist offline
 
Beiträge: 151
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

hallo willi

ich könnte mir auch keine gespiegelte tastatur vorstellen, bei meiner jetzigen weiß ich wo die tasten liegen und schreibe überwiegend blind und zügig.
mit einer gepiegelten tastatur würde ich das so schnell erst mal nicht hinbekommen. den ziffernblock benutze ich aber immer noch mit rechts, weil ich es eben so gewohnt bin und ich habe damit keinerlei probleme.

obwohl ich linkshänder bin, komme ich mit der maus auf der linken seite garnicht zurecht, deswegen benutze ich sie immer noch mit rechts, obwohl ich mittlerweile durch meine rückschulung alles andere auf links umgestellt habe.
ich habe am anfang immer versucht die maus mit links zu bedienen, über mehrere wochen hinweg habe ich sie nur mit links bedient und es hat sich merkwürdiger weise nie richtig angefühlt und klappen wollte es auch nicht wirklich. habe sie dann irgendwann wieder auf die rechte seite gelegt und bin einfach dabei geblieben. ich arbeite viel am computer und zocke auch ganz gerne, mit der maus auf der rechten seite habe ich noch nie probleme gehabt.

ich finde das eigentlich sogar ganz praktisch, ich kann gleichzeitig was am computer machen und mir mit links notizen aufschreiben, außerdem muss ich mir keine teure linkshändermaus kaufen
lg
marc-andre
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #8  
Alt 26.04.2017, 21:41
Willi Willi ist offline
 
Beiträge: 10
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

Vielen Dank für die bisherigen Antworten! Ja, ich meine ein komplett gespiegelte Tastenanordnung:-) Mittlerweile habe ich auch gefunden, dass andere den Bedarf auch schon entdeckt hatten und versucht haben, so eine Tastatur herstellen zu lassen: http://www.linkshaenderforum.org/for...ad.php?t=16659

Interessant an Euren Antworten finde ich, dass diejenigen die so gar kein Problem damit haben, Tastatur und Maus flexibel einzusetzen oder mit der Standardanordnung sehr schnell sind, gerne mal beidhändig agieren bzw. sich noch rückschulen. Da sehe ich keinen wirklichen Widerspruch zu meinen Erfahrungen sondern eher Übereinstimmung.

LG
Willi
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #9  
Alt 26.04.2017, 23:15
BarbaraS BarbaraS ist offline
 
Beiträge: 523
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

Vielleicht hats tatsächlich auch damit zu tun, ob man "richtig" schreiben gelernt hat. Wer einmal das 10-Finger-Blindsystem gelernt hat und trainiert hat, mit einer gewissen Geschwindigkeit zu schreiben, hat u.U. weniger Probleme als jemand, der nach dem Motto "kreisen und hacken" schreibt. Das Schreiben mit beiden Händen gleichwertig ist dann so weit automatisiert, dass eine gewisse Fingerakrobatik und Beweglichkeit mehrerer Finger einer Hand gleichzeitig gegeben ist. Somit fallen auch auf der modernen Tastatur alle die wichtigen Shortcuts, die eben meistens links liegen, leichter. Und wenn jemand einen großen Nutzen darin findet, die linke Hand eher fürs Speichern, Kopieren, Ausschneiden, Einfügen, Drucken, Schließen bei entsprechendem Tempo einzusetzen, dann wird er vielleicht eher die Maus rechts lassen, weil eben rechts "frei" ist

ich habe mehrfach beobachten können, dass diejenigen, die die Maus nach links nehmen, insgesamt eher langsamer auf der Tastatur agieren, dann ist eben eher Zeit, das Kontextmenü mit der passiven Maustaste zu öffnen als die viel schnelleren Shortcuts zu nutzen. Kurzum, wer geübt auf seiner Tastatur schreibt, wird wohl weniger dazu neigen, die Tastatur zu verlassen, um die Maus zu nutzen. Oft ist dann ja auch der sichere Umgang mit der Ziffernreihe und den Funct.-Keys usus.

Daher finde ich auch den Ziffernblock rechts nicht schlecht, ich kann auf dem Ziffernblock blind tippen und links dabei die Unterlagen führen, abhaken usw., das Lineal unter der Zeile führen beim Erfassen von Zahlenkolonnen.

Jede Handlung, die mit hohem Automatisierungsgrad abläuft, fällt einem ja insgesamt leichter, auch mit der evtl. schwächeren Hand.

Viele Grüße
BarbaraS
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #10  
Alt Gestern, 08:32
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 313
Standard AW: Tastatur und Maus, links und rechts

Spannend!
Tatsächlich hatte ich bereits lange vor Rückschulungsbeginn starke Probleme mit Maus rechts. Ständig überreizte Handmuskeln, Schmerzen im Unterarm etc. Seit ich die Maus links führe - an öffentlichen PCs lege ich sie nur auf die linke Seite, zuhause hab ich zusätzlich linke/rechte Maustaste getauscht.

Jedenfalls geht es seither besser. Ich schreibe allerdings auch mit 10 Fingern.
__________________
Lechts oder Rings
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PC Maus umgewöhnung von rechts auf links? Carsten Allgemeines zur Linkshändigkeit 3 25.11.2012 20:40
Tastatur, Maus, Touchpad Marika Spezielle Produkte für Linkshänder 4 21.03.2012 08:32
Tastatur / optische Maus Set für Linkshänder Frager Spezielle Produkte für Linkshänder 2 11.07.2007 13:53
Bedienung der Pc-Maus mit rechts?! C. Buntrock Links oder Rechts ? 5 23.02.2005 07:10
Bedienung der Pc-Maus mit rechts?! C. Buntrock Spezielle Produkte für Linkshänder 5 23.02.2005 07:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:51 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits