Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #1  
Alt 19.06.2018, 19:24
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 297
Standard Hab die Nase voll von Nebenwirkungen der RS

Mir reichts gerade. Meine Konzentration ist miserabel (hat sich durch die RS nicht wirklich gebessert, mir passieren noch die gleichen Flüchtigkeitsfehler, wie früher) und ich bin Abends schlagartig müde. Ohne Übergang könnte ich ins Bett fallen (tu ich dann auch) und schlafe gut 10 Stunden. Was Nachts nicht geht, hole ich tagsüber nach, wo ich gerade bin und Ruhe habe.



Im Vergleich zu den anderen sehr schnell einsetzenden Verbesserungen durch die RS bin ich bzgl. der Konzentration echt etwas enttäuscht.



Ich habe auch schon mit meiner Ergo, die meine RS begleitet und mit mir an der Konzentration arbeitet, darüber gesprochen. Überlastung ist es nicht. Ich habe schon einen idealen Alltag für die RS. Überfordert bin ich mit der RS keineswegs, das ist eher das einzige, was gerade einfach ohne Probleme klappt. Aber durch die Konzentrationsprobleme habe ich Probleme mit Uni und Nebenjob.
__________________
Man muss es nicht allen recht machen
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #2  
Alt 19.06.2018, 21:36
Marina Neumann Marina Neumann ist offline
 
Beiträge: 1.745
Standard AW: Hab die Nase voll von Nebenwirkungen der RS

Hallo Dori,
wie lange schreibst Du jetzt mit links?
Im Vergleich zu der Zeit, in der Du mit rechts geschrieben hast, ist es auf jeden Fall sehr wenig. Bis sich Körper, Geist und Seele ganz auf die Linkshändigkeit umgestellt haben, dauert es immer lange.
Du hast schon sehr schnelle Verbesserungen feststellen können, wie schön für Dich. Ich empfehle Dir, Dein Augenmerk auf das zu richten, was sich schon getan hat, Dich darüber zu freuen und Dich weniger über das zu ärgern, was noch nicht so gut läuft. Jeder hat sein eigenes Tempo in der Umstellung auf links, jeder ULH in der RS braucht Geduld.
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch kein rückgeschulter Linkshänder.
Der Prozess funktioniert nicht nach Deinen Erwartungen, er hat seine ganz eigene Dynamik.
Liebe Grüße von Marina Neumann
__________________
Dipl.-Psych. Marina Neumann
Psychologische Psychotherapeutin
www.linkerhand.de
Beratungsstelle für Linkshänder

Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
und
"Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #3  
Alt 19.06.2018, 22:48
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 297
Standard AW: Hab die Nase voll von Nebenwirkungen der RS

Hallo Marina,


ausschließlich mit links schreibe ich jetzt seit 10 Monaten, davor hatte ich schon 2 Monate täglich links schreiben geübt, die Alltagssachen aber noch mit rechts geschrieben.


Es ist nicht so eine lange Zeit, da hast du Recht.

Zitat:
Zitat von Marina Neumann
Ich empfehle Dir, Dein Augenmerk auf das zu richten, was sich schon getan hat, Dich darüber zu freuen und Dich weniger über das zu ärgern, was noch nicht so gut läuft.
Gar nicht so leicht getan, wie gesagt, da mich mein Konzentrationsproblem im Alltag wirklich oft in doofe Situationen bringt.



LG, Dori
__________________
Man muss es nicht allen recht machen
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #4  
Alt 21.06.2018, 23:24
Willi Willi ist offline
 
Beiträge: 125
Standard AW: Hab die Nase voll von Nebenwirkungen der RS

Mal so als ungefähre Einordnung, knapp 1 Jahr Rückfindungsbemühung (ich hatte das Gefühl, im Rahmen der persönlichen Bedingungen durchaus zügig unterwegs zu sein, ohne selbst Vergleichsmöglichkeiten zu haben) war für mich so eine Zeitmarke nach der technisch viel grundlegendes geschafft war. Soll heissen, ich habe links geschrieben und manches andere zunehmend mit links gemacht. Aber, auch wenn sich das insgesamt natürlich gut und richtig angefühlt hat, war ein großes Gefühl der Erleichterung (des entspannten linksdominanten Lebens o.ä.) noch nicht so da. Es war mehr die Wahrnehmung, dass eben viel bedeutsame Grundlagenarbeit geschafft ist die nun die Basis für die eigentliche Lebensverbesserung bietet.

Auf der Basis meiner eigenen Erfahrungen finde ich die beschriebenen Zustände nach 10 Monaten ausschließlich links schreiben nicht unnormal. Die intensive Umbauphase von Körper und Geist ist da längst nicht ansatzweise beendet.

LG
Willi
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #5  
Alt 22.06.2018, 11:03
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 297
Standard AW: Hab die Nase voll von Nebenwirkungen der RS

Zitat:
Zitat von Willi
Auf der Basis meiner eigenen Erfahrungen finde ich die beschriebenen Zustände nach 10 Monaten ausschließlich links schreiben nicht unnormal. Die intensive Umbauphase von Körper und Geist ist da längst nicht ansatzweise beendet.

Ich denke auch, dass noch viel neuronal in Bewegung ist. Deshalb ist es für mich auch ganz ok, dass ich mehr Schlaf brauche.
Nur was die Konzentration angeht, habe ich den Eindruck, dass das nicht primär mit der Um- bzw. jetzt der Rückschulung zu tun hat.
Dafür mache ich zu systematisch immer die gleichen Fehler (Sachen übersehen, schnell ablenkbar sein, abdriften) - schon als Kind.

Ob es mit der Umschulung zusammenhängt, weiß ich wohl erst in ein paar Jahren. Wenn sich nichts geändert hat, war es keine US-Folge. Wenn doch, wäre das richtig toll.
__________________
Man muss es nicht allen recht machen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.06.2018, 15:14
Micha.el Micha.el ist offline
 
Beiträge: 1.056
Standard AW: Hab die Nase voll von Nebenwirkungen der RS

Hallo Dori,


kannst's ruhig glauben. Beim erwachsenen ULH dauert's alles "a bisserl"!
Im ersten Jahr war ich immer kurz vor einem Koller, wenn mich jemand beim Schreiben störte.
Heute kann man u.U. neben mir einen Baum fällen o.ä., ----nicht immer, --je nach Verfassung, aber immer öfter.
Da stimmt wirklich und ist bei jedem RS'ler anders, auch die Zeitschiene.


In mir wir heute noch vieles umstrukturiert, nach 8,5 Jahren LH-Schreiben, ---wobei der auch sehr wichtige erkenntnistheoretische Teil von mir bereits im 04/2009 weitgehend verstanden wurde.
Praepubertär dürfte eine RS dagegen ein wahrlich Kinderspiel sein.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #7  
Alt 01.07.2018, 16:27
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 297
Standard AW: Hab die Nase voll von Nebenwirkungen der RS

Die Fortsetzung zu meiner inneren Einstellung dazu gibts hier:


Reorganisation des Gehirns
__________________
Man muss es nicht allen recht machen
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:50 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits