Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #11  
Alt 05.02.2009, 18:46
Jutta Jutta ist offline
 
Beiträge: 39
Standard AW: Selbst umgeschult?

Hallo!

Ich selbst bin Ergotherapeutin mit Zusatzausbildung zur Feinmotoriktherapeutin (nach Stehn), selbst Linkshänderin. Deswegen auch die Zusatzausbildung ;-)

"Wir" Feinmotoriktherapeuten sehen es ein bisschen anders als reine Linkshänderberater nach Sattler. Natürlich ist es wichtig zu wissen, welche Händigkeit man hat. Und man sollte grundsätzlich auch mit der jeweiligen Hand schreiben. (Also von daher empfehle ich auch eine Diagnostik, aber vielleicht mal zu einem Feinmotoriktherapeuten nach Hauke Stehn gehen, die sind für "beide Hände" ausgebildet.)
Aber wenn Kinder sich selbst umgeschult haben sollten/ könnten, dann sollten wir als Therapeuten nicht einfach mitten in der Schulzeit rückschulen. Es ist ein schwerwiegender Prozess, der das Kind zusätzlich wirklich hart belastet, da es im Grunde von vorne anfängt zu lernen.
Ganz fitte Kinder (schulisch) kann man versuchen innerhalb der Sommerferien zurückzuschulen. Der Haken an der Sache ist: Sie selbst müssen es auch wollen, denn ansonsten ist alle Liebesmühe umsonst, da sie im schlimmsten Fall anfangen, heimlich mit rechts zuschreiben und dann nur noch alles durcheinander bringen.
So hart wie es gerade für zurückgeschulte Linkshänder klingen mag, aber der für das Kind am sinnvollste Weg ist durch die Schulzeit durch mit der "falschen" Hand und wenn das Kind selbst bereit ist und selbst zurückgeschult werden möchte, dann sollte man es in Angriff nehmen.
Um grobe Blockierungen aber zu vermeiden, rate ich dazu, dass alles mögliche auch mit links durchgeführt werden darf (schneiden, mit Messer hantieren, Schraubenzieher, Perlen fädeln, etc), um das Gehirn auch auf der Seite zu "beschäftigen".

Wie gesagt, ich halte nicht viel davon, ein Kind mit Zwang oder Bestimmung zurückzuschulen. Man richtet damit mehr Schaden an, da die Kinder sich dann komisch oder anders vorkommen oder halt heimliche Sachen anfangen.

Ich hatte letztens auch einen Jungen hier zur Händigkeitsbestimmung. Ähnlich wie oben das Mädchen beschrieben. Eine Turnlehrerin fragte, die Mutter, ob der Junge nicht Linkshänder sei. Er selbst wehrte sich aber vehement dagegen.
Ich habe ihn hier dann getestet mit verschiedensten Übungen, ohne dass er es gemerkt hat im EInsatz meiner Therapiebegleithunde (wenn er es gewusst hätte, hätte er ja auch völlig blockiert). Er war Rechtshänder, machte zwar ein paar Dinge mit links, aber seine Dominanz war definitiv linkshemisphärisch (=RH).

Liebe Grüße Jutta Junker
www.ergo-junker.de
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #12  
Alt 05.02.2009, 23:29
Annette V.
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Selbst umgeschult?

Hallo Lùthien,
ich habe jetzt alle Deine Zeilen aufmerksam gelesen. Da stecken ja ganz viele Themen drin. Was ich den Müttern, die in meiner Praxis anrufen und mich um Rat bitten anbiete, ist das Angebot eines ausführlichen persönlichen Gesprächs. Und dieses Gespräch steht vor der Frage der Händigkeitstestung. Die Begleitung ist mir wichtig. Und dann erarbeite ich mit Mutter/Eltern und Kind den Therapieplan. Du hast so viele Fragen und Du suchst Anworten. Ich bin nicht gut im Schreiben, dennoch fällt mir eine ganze Menge zu Deinen Fragen ein. du darfst mich gerne einmal anrufen.
Herzliche Grüße
Annette
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #13  
Alt 06.02.2009, 12:21
Marina Neumann Marina Neumann ist offline
 
Beiträge: 1.626
Standard AW: Selbst umgeschult?

Hallo Jutta,
ich stimme mit dir vollkommen darin überein, dass Kinder nicht gegen ihren Willen zurückgeschult werden sollten.
Andererseits fehlt dir wohl die Erfahrung, wie es ist, als umgeschulter Linkshänder die Schulzeit zu durchlaufen, sei froh.
Wenn man aber weiß, wie sich das anfühlt, würde man nicht zu dem Standpunkt kommen, dass es eher besser ist, dass Kinder umgeschult bleiben.
Ich halte es eher für wichtig, Kindern zu helfen, sich mit ihrer Linkshändigkeit anzufreunden. Es ist ihre Fähigkeit, ihre Stärke!
Linkshändigkeit ist etwas schönes und entlastendes, wenn sie wieder entdeckt werden darf.
Eine Rückschulung ist deshalb nicht in erster Linie hart, sondern hat immer schöne Seiten. Auch für Kinder.
Ich wünsche keinem Kind, als umgeschulter Linkshänder lernen und leben zu müssen. Es ist nicht immer ganz einfach, Kinder für ihre eigene verdeckte Linkshändigkeit zu gewinnen, aber in der Regel gelingt es mir, und dann stimmern die Kinder gerne einer Rückschulung zu.
Diese gelingt am besten in den Sommerferien, aber auch kürzere Ferien eignen
sich manchesmal dafür.
__________________
Dipl.-Psych. Marina Neumann
Psychologische Psychotherapeutin
www.linkerhand.de
Beratungsstelle für Linkshänder

Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
und
"Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #14  
Alt 06.02.2009, 14:17
Lùthien
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Selbst umgeschult?

Ich danke Euch für Eure Antworten,Jede vertritt nach bestem Wissen, Gefühl ihren Standpunkt - vielen Dank dafür.

Was bitte passiert in meinem Kind,wenn ich sie weiter rechts schreiben lasse,weil es sich zum Einen selbst umschulte und zum anderen immer wieder betont die rechte Hand sei die Richtige?
Ich versuche es ja hin und wieder sie daran zu erinnern,auch mit Fotos und Situationsbeschreibungen etc.

Und was passiert "Besseres" in ihr,wenn sie umgeschult ist?

Die drängenden Aufforderungen es zu versuchen fühlen sich für mich an,als würde ich an meinem Kind ein Verbrechen begehen,es von etwas Überlebensnotwendigem abhalten.

Kann mir irgend jemand hier plausibel erklären und am besten beweisen,das mein Kind Schaden nimmt,wenn ich ihre Bitte respektiere und sie nicht zurückschule?


Es sit also ein wundervolles Gefühl,eine Befreiung,seine linke Hand wieder zu entdecken und mit ihr alles zu machen,was zuvor für die rechte auch gut war.Es ist also befreiend zu fühlen,die "richtige" Hand zu nehmen? Nun denn,meine Tochter nimmt ihre richtige Hand.

Beide sind gleich wichtig.

Ich hatte mal einen paar Zeilen zur Liebe der linken Hand eingesetzt,vielleicht sollten einige von Euch das Wort links durch rechts ersetzen.


@Annette
Sehr gern würde ich mit dir einmal telefonieren.Ich denke eins zu eins wäre es für mich einfacher die komplexen Prozesse zu verstehen die in uns und in Anbetracht einer Selbstumschulung,um uns ablaufen.

Vielleicht magst du mir bitte eine PN schreiben mit deiner Nummer.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #15  
Alt 07.02.2009, 16:39
Ursula Ursula ist offline
 
Beiträge: 920
Standard AW: Selbst umgeschult?

Hallo Lùthien,

Zitat:
Die drängenden Aufforderungen es zu versuchen fühlen sich für mich an,als würde ich an meinem Kind ein Verbrechen begehen,es von etwas Überlebensnotwendigem abhalten.
Ich denke, es will Dich niemand überreden, irgendwas zu tun, was Du nicht für richtig hältst.
Die Antworten zeigen, dass es sehr viele verschiedene Meinungen gibt.

Wir "umgeschulten", jetzt "rückgeschulten" haben alle unsere negativen wie positiven Erfahrungen gemacht, und ich denke, dass das aus den Antworten gut herauszulesen ist.

Du beobachtest Deine Tochter und gehst auf sie ein.
Toll! Mehr kannst Du doch nicht machen.
Du willst das beste für sie.

Übrigens, Annettes Telefonnummer findest Du auf Ihrer Webseite, die in ihrer Signatur steht. Einfach anklicken.
.
__________________
liebe Grüße, Ursula
www.linkshand.menge.cc
Seite für Linkshänder/innen
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.02.2009, 19:11
Jutta Jutta ist offline
 
Beiträge: 39
Standard AW: Selbst umgeschult?

Zitat:
Zitat von Marina
ich stimme mit dir vollkommen darin überein, dass Kinder nicht gegen ihren Willen zurückgeschult werden sollten.
Andererseits fehlt dir wohl die Erfahrung, wie es ist, als umgeschulter Linkshänder die Schulzeit zu durchlaufen, sei froh.
Wenn man aber weiß, wie sich das anfühlt, würde man nicht zu dem Standpunkt kommen, dass es eher besser ist, dass Kinder umgeschult bleiben.

Ich halte es eher für wichtig, Kindern zu helfen, sich mit ihrer Linkshändigkeit anzufreunden. Es ist ihre Fähigkeit, ihre Stärke!
Ich denke schon, dass ich auch weiß, wie ein umgeschulter LH sich fühlt in der Schullaufbahn. Dafür habe ich ja nun mal genug hier in der Praxis.
Aber wie Du schon selbst sagst: Gegen den Willen des Kindes geht gar nichts.
Ich empfehle ja deswegen auch immer, dass im Alltag beide Hände eingesetzt werden sollen/ dürfen und auch ruhig die Vorteile der linken Hand erwähnt oder gute Taten gelobt werden können. Das entspricht wahrscheinlich auch Deiner Auffassung von "linke Seite näher bringen". Aber solange ein Kind nicht selbst bereit ist, die Vorteile der linken Hand (wenn es denn ein LH ist) zu nutzen, kann meiner Meinung nach nicht rückgeschult werden.
Es ist ein langwieriger Prozess, auch wenn er bei manchen Kindern erst ganz kurz begonnen hat (sprich mit der Selbstumschulung auf RH). Sie machen das ja nicht ohne Grund und sei es der Grund, dass sie einfach nicht "anders" sein wollen als andere, ein geknickes Selbstbewusstsein/ -wertgefühl haben.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #17  
Alt 18.02.2009, 09:54
Kirsten Kirsten ist offline
 
Beiträge: 402
Standard AW: Selbst umgeschult?

Zitat:
Zitat von Jutta Beitrag anzeigen
Aber solange ein Kind nicht selbst bereit ist, die Vorteile der linken Hand (wenn es denn ein LH ist) zu nutzen, kann meiner Meinung nach nicht rückgeschult werden.
Es ist ein langwieriger Prozess, auch wenn er bei manchen Kindern erst ganz kurz begonnen hat (sprich mit der Selbstumschulung auf RH). Sie machen das ja nicht ohne Grund und sei es der Grund, dass sie einfach nicht "anders" sein wollen als andere, ein geknickes Selbstbewusstsein/ -wertgefühl haben.
In solchen Fällen ist es Sache des "Therapeuten", das Kind positiv auf die Rückschulung einzustimmen. Ich denke, das hast du mit deinem Beitrag auch gemeint, man kann ihn aber auch so verstehen, dass du ein Entweder-oder siehst: Entweder, du willst dich jetzt rückschulen, oder wir lassen das ganze, und du machst halt für den Rest deines Lebens mit rechts weiter. Und diese Einstellung wird sicherlich den Kindern nicht gerecht.
Wie gesagt, ich nehme an (hoffe es zumindest ), dass du so arbeitest.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #18  
Alt 18.02.2009, 21:50
Martina82 Martina82 ist offline
 
Beiträge: 28
Standard AW: Selbst umgeschult?

Habe zwar sehr viel weniger Erfahrung was Rückschulungen angeht, als die meisten hier. Aber ich weiß, dass es nicht funktioniert, wenn das Kind nicht will.

Meine Nichte hat immer alles mit links gemacht, im Kindergarten hat sie dann angefangen mit rechts zu malen und zu spielen. Als meine Schwester die Erzieherin angesprochen hat war diese ziemlich überrascht das die kleine das zuhause mit links macht. Da meine Schwester meine Umschulungsfolgen kennt, hat sie sie testen lassen. Das Ergebnis war eindeutig LH. Darauf folgte der Versuch sie für die linke Hand zu begeistern (die Familie von ihrem Vater ist komplett LH) und auf einmal hatte sie auch wieder Spaß daran mit links zu malen. Bei ihrer Einschulung war klar, dass sie mit links schreibt. Auf einem Elternsprechtag (oder so was) ist meiner Schwester dann aufgefallen, das ihre Tochter rechts neben einem rechtshändigem Kind sitzt. Die Lehrerin war völlig erstaunt, als sie damit konfrontiert worden ist "Wieso ihre Tochter schreibt doch mit rechts!". Hausaufgaben hat sie mit links gemacht. Jetzt schreibt sie rechts und macht alles andere mit links. Ihr Kommentar wenn man sie drauf angesprochen hat war "Ich will aber nicht mit links schreiben!" Mittlerweile ist die Maus elf und die Einstellung noch die gleiche.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #19  
Alt 24.02.2009, 14:42
Urte Urte ist offline
 
Beiträge: 43
Standard AW: Selbst umgeschult?

Zitat:
Zitat von Lùthien Beitrag anzeigen

Sie will es nicht.
Sie betont immer wieder das die rechte Hand die richtige ist
Hallo Luthien,
das Problem kennen wir gut! Wir sind vor der Einschulung meines Sohnes im letzten Sommer mit Hochdruck in der RS gewesen, bei uns immer mit großen Bauchschmerzen (wir hatten ähnliche Gedanken wie Du) und beim Kind mit großem Widerstand - er wollte seine linke Hand nicht (s.o.), war phasenweise autoaggressiv. Die Testungsphase hat extrem lange gedauert, die LH-Spezialistin wollte sich lange nicht guten Gewissens bezüglich seiner Händigkeit festlegen. Als das Ergebnis endlch feststand und sich durch Schwungübungen ein besseres Gefühl für das Malen mit der linken Hand entwickelte, erhöhte sich dann aber endlich auch seine Akzeptanz. Der Einschulung haben wir mit sehr gemischten Gefühlen entgegen gesehen, da die RS nicht abgeschlossen war. Nun, nach dem ersten Halbjahr in der ersten Klasse, hat sich alles eingependelt, Sander ist ausgeglichen und selbstbewusster LH. In der Schule kommt er bestens mit (wir schwingen noch immer) - an Eurer Stelle (nach unseren Erfahrungen) hätte ich keine Sorgen, die Klasse deswegen wiederholen zu müssen! Dafür gibt es andere Gründe.
Inzwischen wechselt Sander nicht mehr die Hand beim Schreiben, dafür noch bei allen möglichen anderen Tätigkeiten. Damit ist er in unserer Familie kein Einzelfall, ich kann Deine Einwände bestens verstehen, insbesondere weil Du selbst sehr geschickt mir beiden Händen bist. Das ist bei mir auch der Fall (die Ergo meinte, ich sei auch eine typische selbst Umgeschulte) und ich komme prima durchs Leben, ohne Lese-Rechtschreibschwächen, ohne Dyskalkulie etc. Genauso steht es bei meinen Eltern (beiden!), meiner Tante väterlicherseits, meine Großmutter mütterlicherseits war wohl tatsächlich aktiv umgeschult. Aus dieser eigenen und familiären Erfahrung kommen immer wieder die Zweifel, welche Bedeutung das eigentlich alles so hat. Wenn ich mir allerdings meinen Sohn ansehe, denke ich, dass die RS genau richtig war, er hat einen deutlich besseren Zugang zu sich gefunden, er ist einfach entspannter. Ich kann deshalb nur sagen: NUR MUT Euch allen!

Viel Kraft bei der Beschäftigung mit diesem Thema, es kann doch sehr zehren, oder? Grüße von Urte
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #20  
Alt 03.01.2018, 20:18
Christiane Christiane ist offline
 
Beiträge: 27
Standard AW: Selbst umgeschult?

Gerade bin ich auf dieses Thema gestoßen, habe alle Beiträge mit großem Interesse gelesen und nun würde mich brennend interessieren, wie es den hier beschriebenen Kindern inzwischen geht. Haben sie rückgeschult oder nicht, wie geht es ihnen heute?

Falls die Schreiber noch im Forum sind, wäre ich sehr interessiert an einem aktuellen "Lagebericht".

Ganz liebe Grüße
Christiane
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schule mich selbst zurück Friedrich Rückschulung / Umschulung 4 02.05.2012 12:42
War bei Beraterin Ergebniss Umgeschult Frank ULH, IRS Rückschulung / Umschulung 3 28.06.2004 15:34
Selbst-Umschulung Ursa Rückschulung / Umschulung 2 29.12.2001 16:48
Umgeschult - Rückschulung ? Bine Rückschulung / Umschulung 1 07.10.2001 00:39
Umgeschult Ina Rückschulung / Umschulung 3 14.01.2001 01:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:20 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits