Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
Zurück   Forum für Linkshänder - Das Linkshänderforum > Themen und Fragen zur Linkshändigkeit > Rückschulung / Umschulung
 
Registrieren Benutzerliste Neueste Themen Suchen Neueste Beiträge Alles als gelesen markieren

Rückschulung / Umschulung Schreibhandwechsel / unerkannte Linkshändigkeit

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 13.01.2018, 10:31
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 494
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Ach Willi, was für ein cooler Link, danke! Witzigerweise nutze ich schon eine unsystematische Variante davon (Hauptteil Mitschrift in Notizform, am Rand eigene Ideen/ offene Fragen) Aber am Ende eine eine Zusammenfassung mit Kernbegriffen zu schreiben evtl. auch als Concept-Map ist eine super Idee für eine zügige Nachreflexion, die man dann auch prima mit Mitstudenten diskutieren kann.

Also mein Eindruck ist auch, mit links denke ich viel mehr darüber nach, was mir wichtig genug erscheint, um es schriftlich festzuhalten. Und ja, handschriftlich hilft bei mir auch viel mehr zum Behalten, als wenn ich nur mit-tippe.

Nun wird es gerade zur Themenerweiterung: wie beuge ich Schwindel vor, indem ich nicht mit rechts schreiben muss Voll gut, das hilft sehr.

Mir ist auch aufgefallen, dass meine Muskulatur rechts inzwischen nicht mehr so fit für Feinmotorik ist (oder merke ich nur, dass sie es nie war?). Und das habe ich dann wohl auch schon früher durch viel zu hohe Muskelspannung zu kompensieren versucht.

Tatsächlich lässt meine Körpergrundverspannung auch nach, früher hatte ich andauernd Rücken- und Nackenverspannungen, verknackste Wirbel etc. Es harmonisiert sich so langsam zwischen linker und rechter Körperseite.

Michael, dem Bild der Wellenbewegung kann ich voll zustimmen, mir erscheint es auch so. Wobei ich finde, dass es nach einem Tal immer ein kleines Stückchen weiter bergauf geht, als beim vorigen "Wellenberg". Anstrengend ist das trotzdem und ich bin froh, dass ich mich zur Motivationserhaltung mit Euch austauschen kann!
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #12  
Alt 13.01.2018, 13:18
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 233
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Zitat:
Zitat von Monja
Tatsächlich lässt meine Körpergrundverspannung auch nach, früher hatte ich andauernd Rücken- und Nackenverspannungen, verknackste Wirbel etc. Es harmonisiert sich so langsam zwischen linker und rechter Körperseite.
Das ist wirklich sehr interessant. Ich habe nämlich seit Sommer meine dritte Wirbelblockade am gleichen Wirbel. Das ist mir passiert, als ich noch nicht in der RS war. Ich habe erst mal den Rat von meinem Hausarzt befolgt, einfach abzuwarten, das bräuchte ein paar Wochen, dann verginge das von allein. War nicht der Fall. Nach 3 Monaten war ich nochmal da und da wusste er dann auch von der RS und meinte, das könnte miteinander zusammenhängen wegen der falschen Statik. Ich bin dann auch demnächst in der Sportmedizin und hoffe wirklich, dass ich dann Ruhe habe vor den Blockaden, jetzt, wo ich wieder alles auf links umstelle.
Da bin ich auch sehr gespannt, ob die Orthopäden dort auf die RS Info eingehen und das Therapieprogramm darauf abstimmen.

Zitat:
Zitat von Monja
Mir ist auch aufgefallen, dass meine Muskulatur rechts inzwischen nicht mehr so fit für Feinmotorik ist (oder merke ich nur, dass sie es nie war?). Und das habe ich dann wohl auch schon früher durch viel zu hohe Muskelspannung zu kompensieren versucht.
Das geht mir ganz genauso. Ich bin aber sehr sicher, dass die Feinmotorik tatsächlich schlechter wird. Bei einem gebrochenen Arm bauen sich durch den Nichtgebrauch ja auch die Muskeln ab. Genauso bauen sich wahrscheinlich die Synapsen im Gehirn ab, die nicht mehr regelmäßig gebraucht werden.
Bei mir hat das schon vor der RS begonnen. Dadurch bin ich erst darauf gekommen, dass ich mit links einiges besser kann. Mir ist da über Monate Abends immer der rechte Arm von den Fingern bis zur Schulter taub geworden und die Feinmotorik der Hand hat dauerhaft nachgelassen. Neurologisch war aber alles in Ordnung. Also ich bin immer wieder überrascht, dass der Körper so unglaublich gut Signale senden kann. Man muss sie nur verstehen.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #13  
Alt 13.01.2018, 15:10
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 494
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Dori, wie lange schreibst Du denn bereits mit links? Bei mir hat sich im 1. Jahr auch mehr verspannt und erst gegen Ende des 2.Jahres lösen sich die Verspannungen langsam.
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #14  
Alt 13.01.2018, 16:02
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 233
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Ich hatte meinen Händigkeitstest kurz vorm Linkshändertag 2017 . Ausschließlich mit links schreibe ich jetzt seit 5 Monaten. Geübt habe ich davor schon 2 Monate.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #15  
Alt 13.01.2018, 16:37
Rikka Rikka ist offline
 
Beiträge: 601
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Liebe Monja,
danke! Ich habe mich schon gefragt, woher diese ewigen Verkrampfungen kommen, vor allem im Nackenbereich- Schultergürtel, gerade auch links. Ich bin ja auch fast ein Jahr dabei! Dann ist das wohl eine normale Phase...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 14.01.2018, 00:05
Cathy77 Cathy77 ist offline
 
Beiträge: 128
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Mein chronisches HWS- Syndrom ist seit einiger Zeit deutlichst besser geworden - die letzte Spritzenbehandlung hatte ich vor der RS. Auch die chronischen Sehnenscheidenentzündungen und Schmerzzustände im rechten Handgelenk sind verschwunden.

Eine Besserung hatte sich schon "von allein" im Laufe des ersten halben Jahres in der RS eingestellt. Gerade was das Handgelenk rechts anging.
Die wirklich dauerhafte Veränderung hat sich aber erst nach einer manualmedizinischen Behandlung (Chiropraktiker) im Herbst 2017 eingestellt - dabei wurde meine erste Rippe und die Kiefergelenke behandelt/ eingerenkt. Wenn bestimmte Verspannungen oder Schmerzen in den üblichen Bereichen beginnen, dann mobilisiere ich jetzt die Strukturen selber und meistens gehts am nächsten morgen schon wieder.
Jedenfalls sind seit dem meine Kopfschmerzen nicht mehr so migräneartig heftig und die Frequenz ist viel geringer, mein Handgelenk rechts ist tiptop in Ordnung.

Für mich war also die Kombi - RS und Manualmedizin heilend.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #17  
Alt 14.01.2018, 16:56
Manfred Manfred ist offline
 
Beiträge: 51
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Interessant, was Ihr so über die Verspannungen schreibt. Da habe ich die andere Erfahrung gemacht, dass nach jetzt 9 Monaten meine regelmäßigen Spannungskopfschmerzen schon ein Stück weniger geworden sind. Mein genereller Anspannungsgrad ist zwar noch hoch, aber was Ihr schreibt, lässt ja noch hoffen.

Das Thema Schwindel ist bei mir eigentlich nur ganz zu Beginn der Rückschulung deutlich geworden. Da war es dann aber nicht nur Schwindel, sondern der Herzrhythmus war auch etwas aus dem Ruder. Das fühlte sich an wie mehrere Extraschläge hintereinander. Mehr als vielleicht 3-5 Mal habe ich das aber auch nicht erlebt. Allerdings habe ich auch von einen Tag auf den anderen nur noch mit der linken Hand geschrieben (bis auf Ausnahmen, wo ich automatisch mit Rechts angefangen hatte, aber sofort gewechselt habe, als es mir auffiel).
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #18  
Alt 22.01.2018, 12:44
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 233
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Mir geht es nach diesem einen krassen Schwindelerlebnis jetzt immer wieder so, dass kleine Ausführungen mit rechts reichen, um wieder einen leichten Schwindel auszulösen.
Ich kann nun aber ja nicht auf Aktionen mit rechts verzichten (Maus rechts geht gerade z.B. aber gar nicht). Wie macht ihr das? Die rechte Seite ausruhen lassen oder weiter "trainieren"? Meine Ergo meint, nicht vernachlässigen, die Fähigkeiten der rechten Hand sollen nicht verloren gehen. Aber wenn mir dabei schwindelig wird, habe ich keine Motivation, die rechte Seite auch noch zu trainieren.
__________________
Man muss es nicht allen recht machen
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #19  
Alt 22.01.2018, 13:11
Micha.el Micha.el ist offline
 
Beiträge: 981
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Ich weiß, -----es ist eher kaum hilfreich, jedoch denke ich dass jeder RS'ler selbst seine neue Hemisphärenbalance finden muß. Ich selbst versuche es (immer noch) mit relativ leichtem Muskeltraining, dass dann eben grobmotorisch völiig symetrisch, aber auch täglich stattfindet. Feinmotorisch setze ich, wo es eben nicht anders geht, natürlich auch die rechte Hand ein. Im Unterschied zu früher (Prae-RS-Zeit) drängt sich mir dann natürlich immer der Gedanke auf, ob das denn nicht evtl. doch mit links besser geht.

Wie auch in einem anderen Thread z.Zt. erwähnt, ist eben das Hauptproblem wie man die ganze Rücktrainiererei in den (Berufs-)Alltag integriert. Da habe ich , --ja,---- hmm, ---einigermaßen gut reden, ----mittlerweile......

Was die Fähigkeiten der rechten Hand betrifft, würde ich allerdings Deiner "Ergo" widersprechen, --langfristig gesehen (!!!), ----kann die Fähigkeit zum RH-Schreiben und zur Mausbedienung ruhig weitgehend verloren gehen, ---das ist doch Sinn der Sache (RS).
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #20  
Alt 22.01.2018, 23:30
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 494
Standard AW: Während RS selten noch mit rechts schreiben - Schwinde

Hallo Dori, liegende Achten mit links in der Luft malen, wenn es zu peinlich wäre, dann nur mit dem linken Zeigefinger. Das hilft mir als Notfallübung bei Schwindel.

Ich hab auch wegen des Schwindelproblems bei Rückschulungsbeginn die PC-Maus nach links gelegt und dann eine symmetrische Maus zugelegt und die Tasten über Windows überlegt, so dass ich trotzdem mit Zeigefinger anklicken kann.

Ich bekomme allerdings aktuell auch Schwindel, wenn ich feinmotorisch zu anspruchsvolle Dinge mit links mache bzw. vergesse zu essen, weil das Schreiben grad so Spass macht.
Und ich finde es Quatsch mit rechts die alten Aufgaben von vor der Rückschulung zu trainieren, denn rechts muss so viel neu lernen (Wie hält man den Block, damit er nicht verrutscht? Wie hält man das Brot wenn man mit links eine Scheibe abschneidet? etc.) dass ich es eine völlige Überforderung fände, auch alle alten Fähigkeiten weiter erhalten zu wollen!
Diese Einschätzung beruht allerdings ausschließlich auf eigenen Erfahrungen.
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann nur noch mit der linken Hand schreiben? Bianka Rückschulung / Umschulung 18 11.06.2017 15:38
Schwindel beim Gedanken mit Rechts zu schreiben etc. ...? Helen Rückschulung / Umschulung 2 13.04.2014 18:55
immer noch überfordert mit dem Schreiben Carolina Rückschulung / Umschulung 12 05.11.2013 14:16
Schwindel beim Schreiben Kirsten Rückschulung / Umschulung 5 03.03.2010 01:49
Nur noch mit Links schreiben???/ Nichts mehr mit rechts machen?? Frank Rückschulung / Umschulung 1 26.07.2004 18:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:16 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits