Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #11  
Alt 05.10.2017, 12:32
Klas Klas ist offline
 
Beiträge: 33
Standard AW: Automatik-Auto

Moin,
Ein Auto ist ja eines der wenigen großen Werkzeuge die es auch in gespeigelter Form gibt :-)
In England, Australien... befindet sich ja das Lenkrad, Blinker, Scheibenwischer, Radio auf der anderen Seite. Dort leben aber glaube ich keine 85% Linkshändige Menschen :-).
Was das bedienen dieser "Geräte " angegeht ist es auch viel einfacher geworden als früher.
Hier hat doch sicher schon mal einer ein Auto gefahren welches noch keinen Bremskraftverstärker und noch keine Servolenkung hatte. Auch das Schaltgetriebe, Schalthebel war viel Schwieriger zu bedienen. LKW und Traktoren hatten ungefähr doppelt so viel Gänge. Heute haben die Traktoren einen Joystick.
Ich meine damit das es früher für Rechtshänder sicher etwas leichter war.
Das schwierige Schalten in Kombination mit Gaspedal (manchmal ohne Kuppel)
Lenken war ja auch eine Knocharbeit da brauchte man die starke Linke und ein Auto oder Traktor abzubremsen ohne Bremskraftverstärkung war auch nicht gerade leicht.

Heutzutage ist es Vielleicht für LH ein klein wenig einfacher.
Die Führungshand ist wenigstens am Steuer, wenn Rechts an den Knöpfen gefummelt wird. Das ist irgendwie sicherer weil die nicht dominante Hand eher der dominanten Hand folgt.
Bei den Fußpedalen ist die Kuplung heute doch eher schwierig.
Ich erinnere mich heute noch gut an meine ersten Fahrversuche. Gerade beim anfahren den richtigen Punkt zu finden, so das der Wagen nich ausgeht.

Aber wie währe es mehr Fahrrad zu fahren Das kommt ja gerade wieder schwer in Mode. Wann immer es geht nehme ich das Fahrrad, ist viel entspannter.
Hätten wir unseren Adolf damals nicht gehabt (auch LH) der wie bekloppt Autobahnen gebaut hat obwohl es kaum Autos gab, würden wir uns ganz anders fortbewegen.
Heute holt man die Straßenbahnen wieder in die Städte zurück.

Beim Fahrrad ist es auch ein leichtes Bremse und Klingel zu vertauschen. Ich habe es aber persönlich nicht gemacht.

Schöne Grüße
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #12  
Alt 07.10.2017, 09:39
Scarlett Scarlett ist offline
 
Beiträge: 50
Standard AW: Automatik-Auto

Hallo Klas!

Wenn man in den platteren Gegenden der Republik wohnt, ist das Fahrrad sicher eine gute Alternative zum Auto. Für alle anderen gibt es inzwischen Motorunterstützung. Das ist ne feine Sache.
Ich denke jetzt seit Tagen drüber nach, warum du Klingel und Bremse tauschen möchtest. Klingel gehört nach links, klar. Aber Bremse? Was gibt es denn da für Möglichkeiten? Bei Rücktritt gibt es keinen Hebel am Lenker, oder? Und bei den anderen hat man doch zwei Hebel, einen für vorne, einen für hinten. Das kann bleiben, wie es ist. Oder denke ich da jetzt falsch?
Für mich ist eher die Gangschaltung ein Problem. Die kann man nämlich nicht nach links packen, weil es die Bauteile nur für rechts gibt. Zumindest haben ich und der Radhändler meines Vertrauens nichts anderes gefunden. Also übernimmt die Schaltarbeit der rechte Daumen, der sich dabei sehr konzentrieren muss.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #13  
Alt 07.10.2017, 11:29
BarbaraS BarbaraS ist offline
 
Beiträge: 562
Standard AW: Automatik-Auto

Hi Scarlett,

gerade Tauschen der Bremshebel ist für LH ein großes Thema. Gehe ich von einem Fahrrad aus, dass sowohl für Vorder- als auch Hinterrad Bremsen hat, die irgendwo an der Felge zum bremsen ansetzen, so entsteht durch das blockieren der Felge, also das Bremsen, eine nicht unerhebliche Beschleunigungs-Kraft. Und der LH neigt dazu, den Bremshebel auf "seiner" Seite in einer akuten Bremssituation als erstes zu nutzen..... blöd, wenn dann auf der Seite die Vorderradbremse, wie es bei den meisten Rädern montiert ist, angesprochen wird. So ein durch eine intuitive Vollbremsung blockiertes Vorderrad, wenn es eigentlich das Hinterrad sein sollte, ist schon was feines. Wer schon mal im Tiefflug über den Lenker abgestiegen ist, kennt das Gefühl.

Bei den Schaltungen gibt es im höherwertigen Preissegment Schaltungen, deren Schalthebel am Unterrohr montiert werden. Da der Schalthebel über Bowdenzüge die Umwerfer schaltet, kann man hier meist an günstiger Stelle die Züge kreuzen, wenn man die Hebel nicht wenden kann (dann müsste man beim rauf- und runterschalten in die andere Richtung schalten) Dazu müssen aber am Rahmen/Unterrohr die entsprechenden Aufnahmen für die Schalthebel vorhanden sein (Buchsen mit Innengewinde)

Beste Grüße
BarbaraS
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #14  
Alt 07.10.2017, 13:00
Scarlett Scarlett ist offline
 
Beiträge: 50
Standard AW: Automatik-Auto

Hallo Barbara,

Danke für die Erklärung!

Beste Grüße
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #15  
Alt 07.10.2017, 19:26
Klas Klas ist offline
 
Beiträge: 33
Reden AW: Automatik-Auto

Hallo,
Ja hier ist es sehr flach, die höchste Erhebung ist doch gefühlt der Deich
Ich habe Handbremse und Klingel aber nicht getauscht.
Das Händling ist dann vielleicht stimmiger wenn ich mit der dominanten Hand bremsen kann, aber da ich auch noch mit anderen Gefährten unterwegs bin
ist mir das zu unsicher.
Ich meine ich fahre sehr viel Fahrrad aber natürlich auch mit dem Auto oder Moped...
Ob das im Ernstfall relevant ist, kann ich nicht sagen ich denke eher nicht, aber ich weiß es auch nicht wie ich dann reflexartig reagieren würde.

Ich bin auch nicht gerade der kleinst, da kümmere ich mich schon eher darum das die Dinge auch zu mir passen, oder sie werden passend gemacht

Aber hier ging es ja ursprünglich um Automatik Wagen. Ich hatte vor langer Zeit mal einen alten Mercedes mit Automatik.
Ich hatte überhaupt keine Probleme damit. Ich fand es sehr angenehm damit zu fahren, war ein richtiges "Bequemsofa".
Mit Links zu lenken und mit dem rechten Fuß die Pedale zu benutzen empfand ich stimmig. Gerade auch deshalb weil es ja über Kreuz geht und nicht nur eine Körperhälfte beteiligt ist. Die meisten Bewegungen laufen ja über Kreuz ab z. B. gehen, laufen, schwimmen... Was das angeht würde ich sagen 1zu 0 für die Leftis :-)

Schönen Gruß
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.10.2017, 19:50
Leslie Leslie ist offline
 
Beiträge: 265
Standard AW: Automatik-Auto

Ich bin so´ne Trottellumme....
Ich hatte heute Besuch von meinem Bruder - der ist nun wahrlich eingefleischter Linkshänder.... Ich hatte mir fest vorgenommen, ihm einige Fragen zu stellen.
Ich war aber dann erschlagen - erstens von seinem neuen Firmenwagen, der fährt quasi von allein, mein Bruder hat mal hier und mal da ein Knöpfchen gedrückt... und dann hatte er auch noch ´ne neue Armbanduhr (ich hab´ den Namen schon wieder vergessen, Samsung Gear3 und irgendwas... auf jeden Fall kann die alles, nur kein Katzenfutter machen - nee, ohne Witz, die zählt Schritte, berechnet Staus, misst Kalorien, ersetzt das Navi, ist Tablet, PC und Co in einem... )
Mein Bruder trägt das Teil am linken Handgelenk und bedient es mit rechts. Ganz selbstverständlich - ich hätte ihn jetzt mal fragen sollen, ob er es lieber umgekehrt machen würde (zumal diese Uhr keine "Tasten" in dem Sinne hat, sondern alles über den "Rahmen", also diesen Kreis drumherum geregelt wird...
LG Leslie
__________________
Nobody´s perfect. But being a both-handed lesbian is as close as you can get! Be what you are!
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #17  
Alt 08.10.2017, 21:16
Willi Willi ist offline
 
Beiträge: 71
Standard AW: Automatik-Auto

Standardmäßig haben Fahrräder mit zwei Felgenbremsen die vordere links und die hintere rechts. Das sollte sogar ausgesprochen LH-freundlich sein! In einem Artikel für Fahrradschrauber habe ich vor vielen Jahren mal gelesen, dass die vordere Felgenbremse ca. 80% zur Bremswirkung beiträgt, die hintere dementsprechend nur 20%. Auch wenn das länger her ist, wird das Verhältnis noch immer größenordnungsmäßig für heutige Technik passen.

Ein Vollbremsung mit der Hinterradbremse bringt also erstmal nicht viel, außer, dass das Hinterrad wegrutscht. Mit der Vorderradbremse ist das Fahrrad dagegen zum Stehen zu bringen. Ich selbst achte darauf, beide zu betätigen, die vordere (also links) einen winzigen Moment früher. Ob man bei einer Bremsung nach vorne absteigt oder nicht, hängt vor allem von der Lage des Körperschwerpunkts ab. Er sollte tief genug und weit genug hinten sein.

Problematisch sind dann eher Kinderfahrräder mit nur einer Felgenbremse für das Vorderrad die mit rechts bedient wird. Sollte man nach J.B. Sattler für LH-Kinder nach links umbauen, denn genau dieses sicherheitsrelevante Bauteil sollte in Stress-Situationen der Reaktionsschnelligkeit und dem Feingefühl der dominanten Hand vorbehalten bleiben.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #18  
Alt 09.10.2017, 11:26
Jolien Jolien ist offline
 
Beiträge: 363
Standard AW: Automatik-Auto

Ich bin verwirrt: Der Thread handelt von Autos und du diskutierst über Fahrräder.

Jolien
__________________
Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umbau Auto Biene Allgemeines zur Linkshändigkeit 3 20.01.2014 18:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:38 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits