Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #21  
Alt 20.06.2017, 08:41
Rikka Rikka ist offline
 
Beiträge: 323
Standard AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

Ich habe mal geguckt und bin dabei auf folgenden Link gestoßen:
http://www.stiefo.de/?Stiefografie_-...le_Stenografie
Immerhin, Linkssteno, das ist doch genau dass, was man braucht oder? Und keine extra Stifte oder Blöcke.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #22  
Alt 20.06.2017, 10:17
Jolien Jolien ist offline
 
Beiträge: 333
Standard AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

Ich habe früher als Jugendliche an de Volkshochschule an zwei Stenokursen teilgenommen, da war ich schon älter als 15, also habe ich Steno nur mit links geschrieben. Das ging auch ganz gut, nur habe ich keine besondere Schnelligkeit erreicht, dafür hätte ich mehr Anwendung haben müssen.

Auf die Idee Steno in Spiegelschrift zu schreiben, bin ich überhaupt nicht gekommen. Ich würde im Nachhinein auch nicht sagen, dass dazu die Notwendigkeit bestand.

Jolien
__________________
Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #23  
Alt 20.06.2017, 18:35
BarbaraS BarbaraS ist offline
 
Beiträge: 541
Standard AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

Ja, Stifo ist insoweit gut, dass sie von einem Menschen entwickelt wurde. Die DEK wurde über Jahrzehnte von verschiedenen Menschen entwickelt und ist daher etwas uneinheitlich. Letztlich ist es egal, welche Kurzschrift du lernst, die Unterlagen für die DEK kannst du auch einfach spiegeln, falls du nicht im Kopf spiegeln kannst.

Da die DEK mit Verstärkungen arbeitet, ist sie nach meiner Meinung etwas deutlicher als Stifo. Dafür kann man Stifo mit jedem Stift schreiben, für die DEK braucht man für die Verstätkungen entweder einen Stenofüller oder einen guten Bleistift. Ist aber sicher Gewohnheit, ich habe früher die DEK gelernt und trotz Schreiben mit rechts war ich mit 200 Silben nicht langsam. Vor einiger Zeit habe ich mich mal mit Stifo beschäftigt. Da einige Zeichen genau wie in der DEK geschrieben werden aber eine ganz andere Bedeutung haben, bin ich dann zur DEK zurückgekehrt wegen der Ähnlichkeitshemmung. Die Zeichen der DEK einfach im Kopf zu spiegeln war kein Problem.

Was mir an Stifo weiter nicht gefällt, ist daß z.B. hochtonige Zeichen wie das I tiefgestellt werden. Dies entspricht nicht meiner akustischen Logik, dass ein Zeichen im Hochtonbereich beim Schreiben nicht hoch- sondern tiefgestellt wird. Dies ist aber sicher Übungssache bzw. eine Sache wie man es lernt.

Spannend ist es auf jeden Fall, wenn man mit links spiegelschriftlich in der Öffentlichkeit schreibt. Meist überlegen die Leute ganz ungeniert, was ich da in welcher ???? Sprache wohl schreibe und folgern daraus, dass ich ohnehin nicht verstehe, was die Leute reden.

Lohnt sich also auf jeden Fall, Kurzschrift zu lernen, egal ob DEK oder Stifo.

Wünsche also viel Erfolg
BarbaraS
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #24  
Alt 21.06.2017, 23:54
Willi Willi ist offline
 
Beiträge: 37
Standard AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

Kurzschrift für Notizen klingt in der Tat nach einer super Idee. Bei erster Sichtung der Systeme - derer unüberschaubar viele sind - fällt auf, dass sie mit unterschiedlich stark eingeschränkter Anzahl an repräsentierbaren Buchstaben arbeiten, also eher phonetisch orientiert statt orthographisch korrekt - speziell betrifft das auch das ansonsten wirklich charmante Stifo-System.

Logisch, dass eine Kurzschrift irgendwo kürzen muss. Allerdings habe ich beim Schreiben überwiegend ein orthographisch korrektes Wort vor dem geistigen Auge als einen Höreindruck im Kopf und würde deswegen auch in einer Kurzschrift lieber korrekte Orthographie wiedergeben wollen. Weiß jemand eine brauchbare Lösung für dieses Dilemma?
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #25  
Alt 22.06.2017, 13:16
Leslie Leslie ist offline
 
Beiträge: 246
Standard AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

@Willi: Mir ging es anfangs auch so wie Dir - ich bin eine Rechtschreibfetischistin und musste mich erst dran gewöhnen, dass ich in Steno z. B. "dan" statt "dann" schreiben sollte - also bis auf das "s" quasi alle Doppelkonsonanten und sowas wie "ie" oder "ieh" einfach zu "i" wurden. Aber - man gewöhnt sich dran Nach kurzer Zeit hab´ ich da gar nicht mehr groß drüber nachgedacht..

@Barbara: Ich hab´ mir die Stifo gerade mal angeschaut - puuuuh, neee, da würde ich nach meinen über 30 Jahren Steno-Erfahrung (hab´ mit 13 angefangen) nur völlig durcheinander kommen. Ich stimme Deiner Einschätzung außerdem zu - ich finde Steno einfach lesbarer - wobei ich inzwischen auch durchaus mit Kugelschreiber schreibe. Heutzutage kommt´s bei mir ja aber auch nicht mehr auf Höchstgeschwindigkeiten an, ich brauche Steno heutzutage hauptsächlich noch, wenn ich auf Konferenzen Protokoll schreiben muss oder mir am Telefon kurze Notizen machen möchte.
Früher war es an der Uni total praktisch bei den Mitschriften - hat allerdings meine Nachbarn genervt, weil sie nicht bei mir abschreiben konnten

Das mit dem Steno spiegelschriftlich in der Öffentlichkeit schreiben, müsste ich mal ausprobieren - allerdings hab´ ich da leider nicht wirklich Gelegenheit zu. Und im Kollegium ist ja bereits bekannt, dass ich Steno schreibe - sie nennen das immer: "Regenwürmer"

LG Leslie
__________________
Nobody´s perfect. But being a both-handed lesbian is as close as you can get! Be what you are!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 22.06.2017, 16:33
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 374
Standard AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

Oh cool, hab grad mal Stiefographie angesehen. Für jemanden, der nie Stenomodus gelernt hat, ist das Regelsystem auf jeden Fall überschaubarer. Und der Gedanke mit Kuli auf Karopapier schreiben zu können gefällt mir auch sehr. Ich würde es nur für eigene Vorlesungsnotizen nutzen. Mal sehen, vielleicht mach ich mal einen VHS oder Fernkurs. Ich hab am meisten Bedenken, dass ich mir im Selbststudium falsche Schreibweisen angewöhnen könnte und dann meine eigenen Texte eine Weile später nicht mehr entziffern kann.
Wie habt Ihr Steno-Erfahrenen denn gelernt?
__________________
Lechts oder Rings
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #27  
Alt 22.06.2017, 19:27
BarbaraS BarbaraS ist offline
 
Beiträge: 541
Standard AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

Ich hab Steno ganz normal in der Schule gelernt, im Wirtschaftsgymnasium und dann später nochmal in der Ausbildung.

Auf Stifo bin ich dann vor wenigen Jahren gekommen, als ich irgendwas anders über LH gesucht habe. Daraufhin habe ich mir die Unterlagen kommen lassen und das System mal probiert.

Weil ich aber eben DEK gelernt habe und DEK ja immer noch lebt, also auch neue Kürzel dazukommen und die Kürzel durch die Dreistufigkeit insgesamt eindeutiger sind, bleib ich bei DEK.

Ich seh aber auch kein Problem, sich das selbst beizubringen, braucht ja auch kein anderer lesen.

Gruß
BarbaraS
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #28  
Alt 26.06.2017, 19:26
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 374
Lächeln AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

Wie cool! Ich hab nun mal probiert, mit links kopfunter zu schreiben. So dass man anschließend das Heft um 180 Grad drehen kann und dann ist es normal zu lesen. So kann ich ziehend schreiben. Und anschließend normal lesen. Ich habe nämlich festgestellt, dass ich Spiegelschrift eher unangenehm zu lesen finde. Ich weiß aber noch nicht, ob ich so ein gescheites Schreibtempo erreichen kann. Egal, lustige Abwechslung für zwischendurch schadet ja nicht.
__________________
Lechts oder Rings
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #29  
Alt 26.06.2017, 20:54
BarbaraS BarbaraS ist offline
 
Beiträge: 541
Standard AW: Spiegelschrift für eigene Notizen?

Hier ist nochmal ein Link, der sich mit Schrift, Ausdruck und auch LH-Schrift beschäftigt:

https://www.iampeth.com/lessons/left-handed

Zur Spiegelschrift ist mir mal aufgefallen, dass viele ULH in ihrer Unterschrift Spiegelzüge haben. Oft bei den Schlaufen der Unter- oder Oberlängen. Gerne wird dann die Schlaufe vom kleinen b, h, g oder j gespiegelt. Aber nur in der Unterschrift und da man seine Unterschrift ja meistens eher unbewusst und automatisiert schreibt, passiert dies sicher nicht mit Absicht, sondern eher als eingeschliffener Reflex.

Gruß
BarbaraS
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eigene Erfahrungen mit der Rückschulung Phineas Rückschulung / Umschulung 96 29.07.2016 09:15
Eigene Beiträge suchen und finden Micha.el Ankündigungen-Mitteilungen-Funktionen-Testen-Hilfe 1 29.03.2010 14:10
Rückschulung auf eigene Faust Irene Rückschulung / Umschulung 11 13.04.2006 13:19
Rückschulung auf eigene Faust Libertin IRS Rückschulung / Umschulung 3 01.05.2004 09:08
Rückschulung auf eigene Faust?! Castio Rückschulung / Umschulung 20 28.05.2003 14:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:49 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits