Einzelnen Beitrag anzeigen
  #36  
Alt 30.12.2016, 02:50
Monja Monja ist offline
 
Beiträge: 496
Reden AW: Gaming Mouse für LH

Muss nochmal einen Zwischenbericht schreiben
Bei mir scheint sich die letzten Wochen einiges im Kopf "umverkabelt" zu haben, jedenfalls kann ich jetzt mit Maus links und "oklö" rechts echt angenehm ARK Survival evolved und Minecraft spielen. Bei ARK hatte ich eine lange Pause, wusste aber noch die Tastenbelegung für die rechte Hand auswendig. Also hatte ich aus Faulheit erst ein paar Minuten versucht mit Maus rechts zu spielen, damit ich nicht alle circa 20 Keybinds anpassen musste. Allerdings fühlte ich mich dabei als spielte ich "mit zwei rechten Händen" und kam überhaupt nicht in das Spiel rein. Also habe ich die Standard-Tastenzuweisung kurzerhand gespiegelt, statt "WASD" also "OKLÖ" und dann alle anderen Tasten bezugnehmend auf diese Ausgangsposition. Also beispielsweise statt "C" jetzt "M" - Hintergrund ist, dass es mir leichter fällt, wenn ich denselben Finger nutzen kann, dann habe ich mit rechts auch bei Reflex-Reaktionen schon eine recht gute Trefferquote. Es scheint leichter, weiter den "Zeigefinger schräg unten" zu benutzen, anstatt komplett neue "Fingersätze/Tastenzuweisungen" zu lernen. Zumal der Zeigefinger etwas schneller reagiert, als die anderen.
Ich bin zwar einmal versehentlich vom Flugdino gestürzt, weil ich statt "angreifen" = "linker Zeigefinger drückt rechte Maustaste" ausversehen "absteigen" = "rechter Zeigefinger drückt u " gemacht habe. Aber statt eine Vollkrise zu bekommen und wütend in die Tastatur zu beißen habe ich verhältnismäßig ruhig überlegt, wie ich den Flugdino am besten wieder einfange. Und auch als es nicht gleich klappte, war ich weniger gestresst und hatte dann noch eine Idee die auch funktionierte.

Es ist total heftig, wie anders ich Spiele inzwischen mit Maus links, Tastatur rechts erlebe! Das geht aber erst jetzt nach knapp 6 Monaten Rückschulung, zwischendurch war zuviel im Umbruch und alles viel zu stressig.

Finde es verblüffend, dass ich jetzt auch in simulierten Ingame-Welten als Linkshänder viel ausgeglichener und selbstsicherer bin. Gar nicht, dass ich technisch besser spiele, aber mir passieren viel weniger "komische Steuerungsfehler", meine Orientierung auf der Map ist besser, ich gerate nicht so schnell in Panik und es macht einfach mehr Spass. Und ich werde einerseits nicht so schnell müde, andererseits merke ich auch eher, wenn es grad langt. Und ich versuche nicht mehr krampfhaft mit den besseren Spielern mitzuhalten, sondern suche mir Aufgaben im Spiel, die zu meinen aktuellen Fähigkeiten passen.

Also in der simulierten kleinen Welt Dinge, die ich auch in der echten großen Welt grad lerne.
__________________
Findefuchs 🦊
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei